Ligue 1

Monaco siegt gegen PSG trotz 0:2-Rückstand

sda

20.11.2020 - 23:03

Monaco-Coach Niko Kovac (rechts) gratuliert seinen Spielern zum Sieg.
Bild: Keystone

Paris Saint-Germain geht in der Ligue 1 nach acht Siegen wieder einmal als Verlierer vom Platz. Beim 2:3 bei der AS Monaco gibt der Champions-League-Finalist eine Zweitoreführung aus der Hand.

Kylian Mbappé brachte die Pariser mit seinen Ligatoren 8 und 9 in der ersten Halbzeit mit zwei Längen in Führung. Dass die Gäste das Polster in der Folge noch verspielen würden, deutete sich zu diesem Zeitpunkt nicht an, zumal weitere Treffer durch Mbappé und Moise Kean nur durch Intervention des VAR nicht zählten. In der zweiten Halbzeit, in der ab Minute 60 auch Neymar mitwirkte, kippte das Spiel aber gänzlich auf die Seite der Gastgeber. Kevin Volland (52./66.) sowie Cesc Fabregas mittels Foulpenalty in der 84. Minute drehten die Partie. Durch ein Notbremse-Foul von Abdou Diallo spielte PSG ab dem 2:3 in Unterzahl.

Dank dem dritten Sieg in Folge rückte Monaco, die Mannschaft von Trainer Niko Kovac, vorübergehend auf den 2. Platz vor.

Kurztelegramme und Rangliste:

Rennes – Bordeaux 0:1 (0:1). – Tor: 37. Ben Arfa 0:1. – Bemerkung: Bordeaux ohne Benito (Ersatz).

Monaco – Paris Saint-Germain 3:2 (0:2). – Tore: 26. Mbappé 0:1. 37. Mbappé (Foulpenalty) 0:2. 52. Volland 1:2. 65. Volland 2:2. 84. Fabregas (Foulpenalty) 3:2. – Bemerkung: 83. Rote Karte gegen Diallo (PSG/Notbremse).

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

sda