Grosses Lob

Rakitic klärt die GOAT-Frage: «Messi ist die einzige Nummer eins im Fussball»

SB10

20.11.2020

Lionel Messi und Ivan Rakitic durften gemeinsam viele Erfolge feiern.
Lionel Messi und Ivan Rakitic durften gemeinsam viele Erfolge feiern.
Bild: Getty

Ivan Rakitic glaubt, sein früherer Barça-Mitspieler Lionel Messi sei nicht nur der beste Spieler der aktuellen Generation, sondern auch «auf einer anderen Ebene» als die früheren Fussballgrössen.

Rakitic kam im Sommer 2014 für 18 Millionen Euro von Sevilla zu Barcelona. In wettbewerbsübergreifend 311 Spielen spielte er für die Blaugrana und skorte 35 Tore und 42 Assists.

Der Blondschopf aus dem aargauischen Möhlin wurde in der katalanischen Metropole zu einem der erfolgreichsten (13 Titel) Spieler der Klubhistorie. Nur Javier Mascherano, Dani Alves und Lionel Messi waren als Ausländer noch häufiger für den Weltklub im Einsatz. In seinen sechs Jahren bei Barça hatte der kroatische Nationalspieler (106 Länderspiele) also des Öfteren das Vergnügen, mit Messi auf dem Platz zu stehen.

Der Argentinier wird von vielen als der grösste Spieler seiner Generation angesehen. Für Rakitic ist der sechsfache Weltfussballer schlicht «Hundert Prozent Fussball». «Es spielt keine Rolle, wer man ist, man muss diesen Kerl einfach nur ansehen und geniessen. Er ist auf einer anderen Ebene», sagt Ivan Rakitic im Interview mit «FIFA.com». Für den Mittelfeldstrategen ist klar: «Bei allem Respekt vor den anderen Grossen, es gibt nur eine Nummer eins – es ist Leo. 311 Spiele neben ihm zu spielen, war ein Traum.»

Umfrage
Ist Lionel Messi der beste Fussballer Zeiten

Der 32-Jährige, der abseits des Platzes nicht viel mit Messi zu tun gehabt hat, gerät ins Schwärmen: «Ich habe es so, so sehr genossen. Ich möchte nur Folgendes sagen: ‹Danke für alles, Leo, denn du wirst nie wissen, wie viel es mir bedeutet hat, neben dir zu spielen›.» 

Rakitic kehrte im September nach Sevilla zurück, nachdem er im Camp Nou – wie einige andere Stars in Ungnade gefallen war. An seine erfolgreiche Zeit im Camp Nou denkt er trotzdem gerne zurück. «Ich denke, ich kann sagen, dass ich ein Teil der Geschichte des Klubs bin. (...) Ich bin sehr stolz auf meine Zeit dort und werde sie immer in Ehren halten.» Rakitic spielt mit seinem neuen Team am Samstag um 18:30 Uhr zu Hause gegen Celta Vigo. Nach seinem Spiel kann er um 21 Uhr live auf Blue TV mitverfolgen, wie Messi und Co. sich im schwierigen Auswärtsspiel gegen Atlético Madrid anstellen.



Zurück zur StartseiteZurück zum Sport