WM-Traum droht zu platzen

Rashford und Sancho von England-Coach Southgate angezählt

SB10

13.6.2022

GUIMARAES, PORTUGAL - JUNE 06:  Marcus Rashford of England celebrates as he scores his team's first goal from a penalty with Jadon Sancho during the UEFA Nations League Semi-Final match between the Netherlands and England at Estadio D. Afonso Henriques on June 06, 2019 in Guimaraes, Portugal. (Photo by Dean Mouhtaropoulos/Getty Images)
Ein Bild aus besseren Zeiten: Marcus Rashford feiert im England-Trikot mit Jadon Sancho.
Bild: Getty

Die WM-Teilnahme von Marcus Rashford und Jadon Sancho steht auf der Kippe. Der englische Nationaltrainer Gareth Southgate machte den beiden Man-Utd-Stars klar, dass sie in den nächsten Monaten Leistungen zeigen müssen.

SB10

13.6.2022

Rashford und Sancho wurden weder für die Länderspiele im März nominiert noch für die vier Spiele der Nations League im Juni nicht berücksichtigt.

Keine neue Erfahrung für zwei der einst verheissungsvollsten Fussballer auf der Insel (und weltweit). Sancho durfte letztmals im Oktober gegen Andorra ran, seit November fehlte er im Aufgebot. Rashford hat gar seit dem verschossenen Elfmeter im EM-Finale gegen Italien im vergangenen Sommer nicht mehr für England gespielt. Zuerst verhinderte eine Schulteroperation die Rückkehr, danach war es aber sein Formtief im Klub. 

Schwache Bilanz

Denn der 24-Jährige hat bei Manchester United eine enttäuschende Saison hinter sich. In 25 Premier-League-Spielen gelangen dem Angreifer 4 Tore und 2 Assists – eine schwache Bilanz für den einstigen Hoffnungsträger, der aus dem eigenen Nachwuchs stammt.

Ebenfalls eine magere Statistik hat Sancho vorzuweisen, der erst im letzten Jahr für 85 Millionen Euro von Dortmund verpflichtet wurde. Mit je drei Toren und Vorlagen in 29 Meisterschaftspartien hat der 22-Jährige noch nicht viel für sein Geld geleistet. Aktuell ist von Manchester United nur ein Spieler (Harry Maguire) in der englischen Nationalmannschaft dabei. 

England manager Gareth Southgate with substitutes Jadon Sancho (centre) and Marcus Rashford on the touchline during the UEFA Euro 2020 Final at Wembley Stadium, London. Picture date: Sunday July 11, 2021. (Photo by Nick Potts/PA Images via Getty Images)
Gareth Southgate mit seinen Sorgenkindern Jadon Sancho und Marcus Rashford.
Bild: Getty

«Sie haben eine Menge zu tun, um zurück in den Kader zu kommen. Es gibt noch genügend Möglichkeiten zu Beginn der neuen Saison, sich durch gute Leistungen für eine WM-Teilnahme zu empfehlen», hielt Southgate am Sonntag fest.

Der 51-Jährige weiter: «Sie müssen damit anfangen, im Klub besser zu spielen. Beide haben am Ende der Saison nicht wirklich gespielt. England ist eine Konsequenz der Klub-Leistungen und du musst den Part beim Klub richtig hinkriegen.»

Geht es unter ten Hag aufwärts?

Den beiden Profis wird dabei oft von Kritikern vorgeworfen, nicht über den nötigen Biss zu verfügen und sich zu oft auf ihr – zweifellos vorhandenes – Talent zu verlassen. Bereits in fünf Monaten reist man nach Katar, um endlich den langersehnten Triumph zu schaffen. Viel Zeit sich zu präsentieren bleibt aber nicht. Am Dienstag spielen die Three Lions noch gegen Ungarn, dann stehen im September nur noch zwei Spiele in der Nations League an.

Rashford und Sancho, die gut miteinander befreundet sind, müssen also bei den Red Devils mächtig Gas geben, um wieder Punkte bei Southgate zu sammeln. In Manchester übernimmt Erik ten Hag den Trainerposten – die Karten werden also neu gemischt.