Rote Karte für absichtliches Husten möglich

SB10/dpa

4.8.2020 - 12:06

Platzverweis gibt's jetzt auch für absichtliches Husten.
Bild: Getty

Fussballer können zukünftig auch wegen absichtlichen Hustens in Richtung Schiedsrichter oder anderen Spielern des Feldes verwiesen worden.

Das beschlossen die Regelhüter des International Football Association Board (Ifab). Die neue Richtlinie wurde zum Schutz vor dem Coronavirus in das Regelwerk aufgenommen. Jede Bestrafung liegt aber im Ermessen des Schiedsrichters.

Bei zufälligem Husten oder bei einem grossen Abstand zwischen den Spielern solle der Schiedsrichter keine Massnahmen ergreifen, heisst es weiter. Es müsse eine eindeutige Handlung vorliegen.

Was genau passiert, wenn sich die Spieler abseits des Rasens unhygienisch benehmen, ist offen. So hustete Atléticos Stürmer Diego Costa kurz vor dem Lockdown beim Auswärtsspiel in Liverpool in der Mixed Zone einige Reporter an.


Zurück zur StartseiteZurück zum Sport