Sehen wir bald den ersten «100-Millionen-Euro-Torwart»?

16.4.2018 - 17:30, pat

Wird Marc-André ter Stegen neuer ManUtd-Goalie?
Bild: Getty Images

Die Transfersummen im internationalen Fussball explodieren, vor allem für Offensivkräfte wird tief in die Taschen gegriffen. Im kommenden Sommer könnte nun erstmals ein Torhüter die 100-Millionen-Marke knacken.

Manchester United soll laut «Don Balon» bereit sein, für den 25-jährigen Barça-Schlussmann Marc-André ter Stegen eine dreistellige Millionensumme aufzubringen. Allerdings nur, wenn David de Gea – für viele der beste Torwart der Welt – die «Red Devils» verlassen sollte. Der Spanier liebäugelt schon länger mit einem Wechsel zu Real Madrid. Im vergangenen Sommer verhinderten die ManUtd-Bosse auf Wunsch von Trainer José Mourinho den Abgang.

Mit Ter Stegen könnte man aber die Lücke, die der 27-jährige De Gea hinterlassen würde, adäquat füllen. Ob Barcelona den Deutschen ziehen lassen würde, ist die andere Frage. Doch bei 100 Millionen Euro könnten selbst die Katalanen schwach werden.

Übrigens: Meister Manchester City bezahlte für den 24-jährigen Goalie Ederson im vergangenen Sommer 40 Millionen Euro und machte ihn zum zweitteuersten Keeper aller Zeiten. Den Transferrekord hält Gigi Buffon, für den Juventus 2001 52 Millionen Euro an Parma überwies.


Zurück zur Startseite

Weitere Artikel