Solari kurz vor Festanstellung bei Real Madrid

tbz

12.11.2018

Bleibt wohl doch etwas länger bei Real Madrid: Santiago Solari.
Bild: Getty

Seit Solaris Amtsantritt als Interimstrainer bei Real Madrid haben die Königlichen alle vier Partien gewonnen. Nun hat der Verein einen Antrag  gestellt, um ihn als permanenten Coach einzustellen.

Real Madrid hat gemäss ESPN beim spanischen Fussballverband (RFEF) die nötigen Unterlagen für eine permanente Verpflichtung Solaris eingereicht. Dies nachdem der Interimstrainer, der den entlassenen Julen Lopetegui an der Seitenlinie im Bernabeu ersetzte, alle seine vier bisherigen Spiele als Trainer von Real Madrid gewinnen konnte.

Präsident Florentino Perez erwog seit Lopeteguis Entlassung verschiedene Nachfolger für den Spanier, darunter Ex-Chelsea-Trainer Antonio Conte, Belgiens Roberto Martinez und auch Ex-Monaco-Coach Leonardo Jardim. Nun soll Perez die Situation aber noch einmal überdacht haben und Solari als Trainer bei Real Madrid behalten wollen.

Probezeit verlängern

Für wie lange, das ist jedoch eine ganz andere Frage, denn die Regeln der spanischen Liga schreiben vor, dass ein Interimstrainer für maximal zwei Wochen eingestellt werden dürfe. Hätte Madrid also die nötigen Papiere nicht eingereicht, so müssten sie Solari heute Montag wieder absetzen.

Was für eine Art Vertrag Solari nun vorgelegt werden soll, ist nicht bekannt, einigen Medienberichten zufolge wollen die Madrilenen lediglich die Probezeit des Argentiniers verlängern.

Unter Solari resultierten für Real Madrid bisher Siege gegen Melilla, Valladolid, Viktoria Pilsen und Celta Vigo. In der Liga konnte man dadurch, und dank Barcelonas 3:4-Niederlage gegen Real Betis, wieder bis auf vier Punkte an den katalanischen Leader aufschliessen.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport