FA Cup

Furiose Schlussminuten bewahren Tottenham vor böser Überraschung

dpa

25.1.2021 - 23:10

Tottenham Hotspur players celebrate after Tottenham's Harry Winks, centre, scored his side's second goal during the English FA Cup 4th round soccer match between Wycombe Wanderers and Tottenham Hotspur at Adams Park stadium in High Wycombe, England, Monday, Jan. 25, 2021. (AP Photo/Frank Augstein)
Harry Winks (Mitte) erlöste Tottenham im FA Cup erst kurz vor dem Schlusspfiff.
Bild: Keystone

Drei Tore in der Schlussphase haben Tottenham Hotspur den mühsamen Einzug in das Achtelfinale des englischen Fussball-Pokals gesichert. 

Die Londoner siegten am Montagabend im FA-Cup 4:1 (1:1) beim Zweitliga-Tabellenletzten Wycombe Wanderers. Harry Winks (86.) und zweimal Tanguy Ndombele (87./90.+3) bewahrten die Mannschaft von Trainer José Mourinho vor einer bösen Überraschung.

Der Aussenseiter führte durch Fred Onyedinma (25.) zunächst sogar, Gareth Bale (45.+2) glich kurz vor der Halbzeit aus. Die Stürmerstars Harry Kane und Heung-Min Son wechselte Mourinho erst in der zweiten Hälfte ein. Im Achtelfinale muss Tottenham am 10. Februar beim Premier-League-Rivalen FC Everton antreten.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

dpa