Tottenham trennt sich von Trainer Santo und hofft auf Conte

sda

1.11.2021 - 11:50

Nuno Espirito Santo steht mit gesenktem Haupt an der Seitenlinie.
Bild: KEYSTONE

Tottenham Hotspur entlässt Trainer Nuno Espirito Santo nach nur zehn Spieltagen. Als Nachfolger wird Antonio Conte gehandelt.

sda

1.11.2021 - 11:50

Der Klub aus London, 2019 Champions-League-Finalist, hatte Santo erst diesen Sommer als Nachfolger des kurz vor Saisonende gefeuerten José Mourinho verpflichtet. Zuvor hatte der Portugiese Santo vier Jahre lang erfolgreich bei Wolverhampton Wanderers gewirkt.

Mit 15 Punkten sind die Londoner Tabellenachter, am Samstag setzte es eine 0:3-Niederlage gegen das ebenfalls kriselnde Manchester United ab.  

Nun soll Gerüchten zufolge Antonio Conte als neuer Trainer übernehmen. Der Italiener hat bei Chelsea bereits Erfahrungen in der englischen Premier League gesammelt. Zudem arbeitete er mit Spurs-Sportdirektor Paratici bereits bei Juventus Turin zusammen.

Conte wurde zuletzt auch intensiv mit dem Trainerposten bei Manchester United in Verbindung gebracht. Da sich die «Red Devils» aber vorläufig für einen Verbleib von Ole Gunnar Solskjaer entschieden haben, drohen sie nun das Rennen um den italienischen Taktiker zu verlieren.

sda