Urs Fischer: «Es ist doof und dumm, über Europa nachzudenken»

sda

23.11.2020

Urs Fischer hat mit Union Berlin zum dritten Mal in Folge gewonnen.
Keystone

Urs Fischer reitet mit Union Berlin auf einer Erfolgswelle. Doch über eine mögliche Teilnahme in der Europa League möchte der Schweizer nicht nachdenken. Noch nicht. 

Der Schweizer Bundesliga-Coach Urs Fischer hat mit Union Berlin am Sonntag (2:1 in Köln) zum dritten Mal in Folge gewonnen und ist seit sieben Partien ungeschlagen. Von einer neuen Zielsetzung will der Zürcher aber nichts wissen, wie er deutlich machte. «Es ist doof und dumm, über Europa nachzudenken. Erzählen Sie nicht sowas», sagte Fischer auf eine Reporter-Frage zu möglichen Europacup-Ambitionen seines Klubs.

«Ziel bleibt der Klassenerhalt, das ist das Thema. Wenn wir das erreicht haben, können wir uns über andere Zielsetzungen Gedanken machen», betonte Fischer, der mit seinem Team momentan den 5. Platz belegt. Auch von einer Entwicklung wollte der frühere Super-League-Trainer nicht sprechen. «Das wäre verfrüht. Wir machen Schritte», bemerkte Fischer. Eine Entwicklung sei stets auch mit Konstanz verbunden, das müsse aber erst weiter bestätigt werden. Allerdings schloss er auch an: «Dass wir uns auf gutem Weg befinden, das ist okay.»

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport