Watzke im Frühling über Hummels: «Das Thema können Sie vergessen»

15.6.2019 - 18:19, bam

Mats Hummels könnte bereits nächste Saison wieder für den BVB und Hans-Joachim Watzke spielen.
Bild: Keystone

Mats Hummels zurück zum BVB? Im Frühling sah nicht viel danach aus, wie Hans-Joachim Watzke damals erklärte. Doch im Fussball-Business kann sich vieles bekanntlich schnell ändern.

Mats Hummels steht verschiedenen Medienberichten zufolge vor einer Rückkehr zu Dortmund. Es wäre ein Transfer-Hammer in der Bundesliga. Niko Kovac soll den möglichen Abgang bereits akzeptiert haben. Wie konkret ist dieses Gerücht?

Erst noch im Frühling schloss Hans-Joachim Watzke eine Rückkehr seines ehemaligen Schützlings aus. Am 7. April 2019 sprach Watzke im Fussball-Talk von Sky über den Innenverteidiger: «Ich glaube, dass Mats bei Bayern München bleiben wird. Davon bin ich sogar sehr sicher überzeugt.» Der Moderator fragte damals nach: «Und wenn nicht?» Der BVB-Chef antwortete wie folgt: «Wir haben vier Innenverteidiger für die neue Saison, wir haben den Leonardo Balerdi noch geholt. Man soll zwar im Fussball nie etwas grundsätzlich ausschliessen, das habe ich in den vielen Jahren gelernt, aber das Thema, das können Sie vergessen.»

Hummels wäre beim BVB nicht der erste Rückkehrer. Mario Götze wechselte 2016 zurück zu Borussia Dortmund, nachdem er drei Jahre für Bayern München gespielt hat. «Das ist immer speziell», sagt Watzke über Rückkehrer. «Mats hat bei uns grossartige Jahre gehabt. Er hat genau wie Robert Lewandowski mit uns im Champions-League-Finale gestanden 2013. Irgendwann wollten sie sich dann verändern. Sie haben zwar bis heute nicht wieder drin gestanden, aber das kann ja bei Bayern München immer auch wieder passieren.»

Beim Hummels Abschied aus Dortmund im Jahr 2016 hat Watzke betont, dass die Türen immer für den 30-Jährigen offen stehen werden. So ist es durchaus plausibel, dass dieser Transfer-Hammer noch zustanden kommen wird.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel