Wer überlebt die Todesgruppe C?

tbz

28.11.2018

Spannender als in der Gruppe C ist es dieses Jahr in der Champions League nirgends.
Bild: Fotomontage (Getty)

Vor dem zweitletzten Spieltag trennen die vier Mannschaften in der Gruppe C lediglich zwei Punkte. So können sich noch alle Teams aus eigener Kraft für die Achtelfinals qualifizieren. Wer hat die besten Karten?

Selten war eine Champions-League-Gruppe spannender als die Hammergruppe C mit Liverpool, Paris Saint-Germain, Napoli und Roter Stern Belgrad. Selbst der serbische Aussenseiter spielt dank dem spektakulären 2:0-Sieg über Liverpool immer noch um die Achtelfinal-Qualifikation mit. Zurzeit trennen die vier Mannschaften nur zwei Punkte. Je nach Ausgang der heutigen Partien könnte es morgen sogar nur noch einer sein. Oder alles wird bereits heute Abend entschieden – die möglichen Szenarien:

Liverpool und Napoli

Wenn die Engländer und die Italiener ihre jeweiligen Partien heute Abend gegen Paris und Belgrad gewinnen, dann ist die Gruppe entschieden. Mit je neun Punkten wären die zwei Mannschaften, die im letzten Gruppenspiel den Sieger der Gruppe C ausmachen würden, nicht mehr einzuholen. PSG würde damit einmal mehr den Erwartungen in der Champions League nicht gerecht werden.

Liverpool und Paris Saint-Germain

Liverpool zieht in der Gruppe an Napoli vorbei und kommt definitiv weiter, wenn sie die Italiener im letzten Gruppenspiel an der Anfield Road mit mindestens zwei Toren Differenz schlagen – unabhängig vom heutigen Resultat. Denn wenn beide Mannschaften neun Punkte aufweisen würden, wären die «Reds» dank der besseren Tordifferenz in der Direktbegegnung durch. Damit PSG zusammen mit Liverpool weiterkommt, dürfen sie keines ihrer beiden letzten Spiele verlieren. Zudem müssen sie gegen Belgrad mindestens so gut abschneiden, wie dies Napoli heute Abend gelingt.

Treffen heute Abend aufeinander: Mohamed Salah (links) und Neymar.
Bild: Getty

Napoli und Paris Saint-Germain

Wichtig hier: Liverpool darf keine der beiden letzten Partien gewinnen. Es reicht allerdings, wenn PSG mindestens noch vier Punkte ergattert (1 Sieg, 1 Unentschieden) und Napoli zweimal nicht verliert.

Roter Stern Belgrad

Die schlechteste Ausgangslage haben die Serben. Sollten sie heute gegen Napoli verlieren, sind sie definitiv ausgeschieden. Am meisten in die Karten spielen würde Belgrad, wenn Liverpool beide verbleibenden Partien gewinnt – Roter Stern bräuchte dann «nur» noch einen Sieg in Neapel und ein Unentschieden gegen Paris, oder umgekehrt.

Übersicht

Wird Napoli auch für die Achtelfinals aus dem Lostopf gezogen?
Bild: Getty

Grundsätzlich gilt: Jede Mannschaft kann sich aus eigener Kraft mit zwei Siegen in den letzten zwei Partien für die Achtelfinal qualifizieren. Es geht aber auch anders.

Liverpool kommt weiter, wenn:

- Liverpool heute Abend Paris schlägt und Belgrad nicht in Neapel gewinnt.

- Liverpool in zwei Wochen gegen Napoli mit mehr als zwei Toren Unterschied gewinnt (egal, was heute Abend passiert).

Paris Saint-Germain kommt weiter, wenn:

- PSG mindestens noch vier Punkte holt und entweder Liverpool oder Napoli keine ihrer verbleibenden Partien gewinnt.

Napoli kommt weiter, wenn:

- Napoli heute Abend Belgrad schlägt und Paris gegen Liverpool nicht gewinnt.

- Napoli heute Abend Belgrad schlägt und in zwei Wochen gegen Liverpool nicht mit mehr als zwei Toren Differenz verliert.

- Napoli in zwei Wochen in Liverpool gewinnt (egal, was heute Abend passiert).

Roter Stern Belgrad kommt weiter, wenn:

- Liverpool gegen Paris und Napoli gewinnt und Belgrad mindestens vier Punkte holt.

- Liverpool gegen Paris und Napoli Unentschieden spielt und Belgrad heute Abend in Neapel gewinnt und in zwei Wochen gegen Paris Unentschieden spielt.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport