Ligue 1

Besser wurde es nach der Petkovic-Entlassung nicht – Bordeaux steigt ab

sda

22.5.2022 - 00:35

Spieler am Boden zerstört: Mit den Girondins de Bordeaux verlässt ein grosser Name vorerst die Ligue 1.
Getty

Mit den Girondins Bordeaux steigt ein Schwergewicht aus der Ligue 1 ab. Dem sechsfachen Meister reichte ein 4:2 in Brest zum Saisonabschluss nicht mehr zur Rettung.

sda

22.5.2022 - 00:35

Bordeaux hatte das Fussballjahr unter Vladimir Petkovic begonnen, der im Verlauf der Saison seinen Platz räumen musste. Besser wurde es aber auch ohne den Schweizer Nationalcoach nicht. Nach 30 Saisons am Stück in der Ligue 1 begleiten die Südwestfranzosen den FC Metz in die Ligue 2. Saint-Etienne, der zehnfache Meister, muss gegen Auxerre in der Barrage um den Verbleib in der höchsten Liga spielen.

Im Rennen um die Champions League sicherte sich Olympique Marseille (4:0 gegen Strasbourg) den zweiten direkten Startplatz. OM überholte noch die AS Monaco, weil diese in der 95. Minute in Lens das 2:2 kassierte. Die Monegassen müssen in die Qualifikation für die Champions League.

Den Titel des Torschützenkönigs sicherte sich Kylian Mbappé, der beim 5:0 von Meister Paris Saint-Germain gegen Metz seine Saisontore 27 bis 29 erzielte.

sda