Starke Schweizer in der Ligue 1

Omlin hält Penalty von Mbappé – Embolo trifft erstmals für Monaco

sda

13.8.2022 - 23:00

Monaco – Rennes 1:1

Monaco – Rennes 1:1

13.08.2022

Breel Embolo erzielt sein erstes Tor für die AS Monaco. Der Schweizer Internationale traf in der 73. Minute auf ungewöhnliche Weise zum 1:1-Schlussstand daheim gegen Rennes. Derweil gibt es für Jonas Omlin trotz eines gehaltenen Elfmeters gegen Kylian Mbappé eine Enttäuschung.

sda

13.8.2022 - 23:00

Lange Zeit lief es der AS Monaco in ihrem ersten Heimmatch in dieser Ligue-1-Saison nicht nach Wunsch. Nach einer guten halben Stunde hatten die am Dienstag in Eindhoven in der Champions-League-Qualifikation gescheiterten Gastgeber einen Platzverweis und einen verschossenen Penalty zu beklagen.

Embolo, der schon den Elfmeter herausgeholt hatte, rettete schliesslich einen Punkt. Der Basler erzielte das 1:1 mit einem sauberen Tackling gegen Rennes' zur Pause eingewechselten jungen Ersatzgoalie Dogan Alemdar.

Omlin hält Penalty

Jonas Omlin verhinderte mit starken Paraden fast 40 Minuten lang einen Rückstand von Montpellier bei Paris Saint-Germain. Der Innerschweizer Goalie parierte einen Penalty von Kylian Mbappé und zwei starke Abschlüsse von Lionel Messi, ehe er mit seinem Team doch noch eine klare 2:5-Niederlage hinnehmen musste. Neymar traf zweimal, Mbappé einmal.

Paris St. Germain – Montpellier 5:2

Paris St. Germain – Montpellier 5:2

Jonas Omlin im Montpellier-Tor hält gegen Kylian Mbappé zwar einen Penalty, muss sich gegen das Starensemble von PSG letztlich aber doch fünfmal bezwingen lassen. Die Pariser gewinnen 5:2.

14.08.2022

sda