Ricciardo schafft das China-Wunder – Vettel von der Strecke geschubst

15.4.2018 - 10:05, SDA

Daniel Ricciardo feiert seinen sechsten Saisonsieg
Source: KEYSTONE/EPA/DIEGO AZUBEL

Daniel Ricciardo im Red Bull gewinnt den Grand Prix von China. Der Australier siegt vor Valtteri Bottas im Mercedes, Kimi Räikkönen im Ferrari und Teamkollege Lewis Hamilton.

Der aus der Pole-Position gestartete Sebastian Vettel musste sich mit Platz 7 bescheiden. Den Rückfall des Deutschen, der das Geschehen auf dem Shanghai International Circuit in der ersten Phase kontrolliert hatte, hatte auch Max Verstappen zu verantworten. Der Niederländer hatte eine Kollision mit dem Deutschen verschuldet.


Der von Startplatz 6 losgefahrene Ricciardo, bisher der grosse Pechvogel in dieser Saison, feierte seinen sechsten Grand-Prix-Sieg. Die Fahrer des Teams Alfa Romeo Sauber, Marcus Ericsson und Charles Leclerc, klassierten sich auf den Plätzen 16 und 19.

Entscheidenden Einfluss nahm eine Safety-Car-Phase, die die Teamkollegen in den Toro Rosso, der Franzose Pierre Gasly und der Neuseeländer Brendon Hartley, mit einer Kollision ausgelöst hatten. Ricciardo und Max Verstappen im zweiten Red Bull entschieden sich im Gegensatz zu den Fahrern von Ferrari und Mercedes zu einem zweiten Zwischenstopp - und waren mit den frischeren Reifen den Konkurrenten deutlich überlegen.


Zurück zur Startseite

Weitere Artikel