Die internationale Presse über das hitzige Duell zwischen Hamilton und Verstappen

DPA/SB10

6.12.2021

«WM-Krieg in der Wüste» – die Pressestimmen zum GP von Jeddah

«WM-Krieg in der Wüste» – die Pressestimmen zum GP von Jeddah

Beim Premieren-Rennen von Saudi-Arabien gerieten Lewis Hamilton und Max Verstappen im Kampf um den Weltmeister-Titel mehrmals aneinander. Die internationale Presseschau zum hitzigen Duell.

06.12.2021

Beim Premieren-Rennen von Saudi-Arabien gerieten Lewis Hamilton und Max Verstappen im Kampf um den Weltmeister-Titel mehrmals aneinander. Die internationale Presseschau zum hitzigen Duell.

DPA/SB10

6.12.2021

Schweiz

Blick: «Dieser GP in Jeddah wird noch heiss diskutiert werden. Max Verstappen gibt keine gute Figur ab.»

Tages-Anzeiger: «Was Max Verstappen macht, ist der Formel 1 nicht würdig»

«Der Niederländer fährt beim vorletzten WM-Rennen über der Grenze des Erlaubten. Es ist seinem Gegner Lewis Hamilton zu verdanken, dass das Duell nicht komplett ausartet.»

NZZ»: «Übertriebener Ehrgeiz im Chaos: Hamilton und Verstappen steigen punktgleich ins Formel-1-Finale»

«Die Formel 1 hat ihr Traumfinale am nächsten Wochenende in Abu Dhabi. (...) Selten war ein so entscheidender Grand Prix so chaotisch und blieben die Entscheidungen der Rennleitung so umstritten wie am Sonntag in Dschidda.»

Deutschland:

Motorsport Total: «Emotionsgeladener Sieg für Hamilton in Saudi-Arabien. Herrscht jetzt Krieg? Jetzt eskaliert das WM-Duell in der Formel 1: Lewis Hamilton gewinnt in Dschidda vor Max Verstappen, aber darüber gibt's noch Diskussionen ... Der erste Grand Prix von Saudi-Arabien wird als eines der verrücktesten Rennen aller Zeiten in die Geschichte der Formel 1 eingehen. (...)»

Bild: «WM-Krieg in der Wüste. Verstappen lässt Hamilton auffahren.»

Sport 1: «WM-Titelkampf eskaliert! WM-Duell wird zum Psychokrieg» Sport.de: «Hamilton siegt bei F1-Wahnsinn in Dschidda. WM-Fight mit Max Verstappen immer dramatischer.»

Motorsport Magazin: «Drama in Saudi-Arabien: Hamilton gewinnt Skandal-GP. Lewis Hamilton gewinnt in Jeddah nach hartem Kampf mit Max Verstappen. Kollisionen und Strafen bestimmen das Rennen. Red Bull verliert in der WM an Boden.»

Niederlande

De Telegraaf: «WM-Kampf auf beispiellosem Höhepunkt. Verstappen und der siegreiche Hamilton liegen exakt gleichauf.»

Max Verstappen Lewis Hamilton
Eisige Stimmung an der Pressekonferenz zwischen Max Verstappen (l.) und Lewis Hamilton.
Bild: Getty

Grossbritannien

The Times: «Hamilton putzt «verrückten» Verstappen nach chaotischem Sieg herunter. (...) Erstmals seit 1974 werden die beiden Titelfavoriten zum letzten Rennen der Saison, in Abu Dhabi am Sonntag, mit derselben Punktzahl antreten.»

Sun: «ROWDY ARABIA Hamilton gewinnt den unglaublichen Saudi-Arabien-GP und zieht nach Punkten mit Verstappen gleich ... und nur noch ein Rennen zu fahren. Hamilton geht nun punktgleich mit Verstappen in das letzte Rennen der Saison, während diese epische F1-Saison weitergeht. Die Nachwirkungen dieses dramatischen Rennens werden sich noch weiter ausbreiten, denn Hamiltons Jagd auf den achten Weltmeistertitel geht weiter.»

Italien

Gazzetta dello Sport: «Grosse Spannungen nach dem Grossen Preis von Saudi-Arabien, den Lewis Hamilton vor Max Verstappen gewann. An Kontakten, Beleidigungen über den Teamfunk, Scharmützeln und einer Karambolage in der Schlussphase des Rennens mangelte es nicht. Die Weltmeisterschaft 2021 steht auf dem Spiel – und die beiden Protagonisten stehen unter Druck.»

Spanien

Marca: «Hamilton überlebt eine «Schlägerei» mit Verstappen, gewinnt und zieht mit ihm vor dem letzten Rennen gleich. Max hätte mit seiner unangemessenen Brems-Aktion die schwarze Flagge verdient, doch er kommt mit einer Strafe von fünf Sekunden davon.»

Österreich

Kronen-Zeitung: «Hamilton gewinnt total irren GP – WM-Drama perfekt.»