Formel 1

Eddie Jordan: «Schumacher war kein Teamplayer»

jar

17.4.2020

Eddie Jordan hält Michael Schumacher nicht für den besten Fahrer aller Zeiten.
Bilder: Getty/Keystone

Der frühere Formel-1-Teambesitzer und Manager Eddie Jordan verrät in einem Interview, wer für ihn der beste Fahrer aller Zeiten ist. Michael Schumacher ist es nicht – auch, weil sich Jordan an einer Sache des Deutschen immer gestört hat.

Der Rekord von sieben WM-Titeln reicht Michael Schumacher nicht, um als GOAT (Greatest of all time) der Formel 1 zu gelten. Zumindest nicht in den Augen von Eddie Jordan, dem früheren Teamchef des Rennstalls Jordan Grand Prix. Für den Iren sei Schumi zwar neben Ayrton Senna «der talentierteste Fahrer aller Zeiten», aber eben nicht der beste.

In einem «Off the ball»-Podcast sagt Jordan, dass er immer an Alain Prost denken müsse, wenn er gefragt werde, wer der beste Fahrer sei. «Alain Prost hat vier WM-Titel gewonnen und einen weiteren um einen halben Punkt verpasst. Was mir an Alain besonders gefallen hat – er hat den Test der Zeit bestanden.» Was Jordan meint: Prost sei es immer egal gewesen, wer sein Teamkollege war. «Er war ein Teamplayer.»

«Bei Schumi mussten die anderen immer die zweite Geige spielen»

Bei diesem Punkt habe er mit anderen Topfahrern immer wieder Mühe gehabt, berichtet Eddie Jordan – so auch bei Michael Schumacher. «Wenn ich über alle Verträge nachdenke, die ich mit Ferrari mit dem grossartigen Michael Schumacher unterschreiben musste, liess er sich selbst in einem Bereich im Stich: In jedem Vertrag, ob ich mit Irvine, Barrichello oder mit wem auch immer unterschrieben habe – es gab eine Klausel, dass sie immer die zweite Geige hinter Schumacher spielen mussten», so Jordan.

Der frühere Manager sagt, er wünschte, dass er Schumi den besten Fahrer nennen könnte. «Aber das kann ich nicht. Wahrscheinlich war Michael der talentierteste, aber für mich war Alain Prost der beste Fahrer, den ich in den letzten 30 Jahren gesehen habe.»

Womöglich wird Jordan seine Meinung aber schon bald ändern. Denn Lewis Hamilton dominiert die Königsklasse seit Jahren und könnte Schumi schon bald als Rekord-WM-Sieger ablösen. Letztes Jahr feierte der Brite auch bereits seinen sechsten Weltmeistertitel. 

Jordan: «Wenn es in diesem Jahr noch eine Saison gibt, werden wir in den nächsten Monaten einen weiteren Champion sehen, der sieben WM-Titel erreicht. Ich denke, Lewis Hamilton hat jede Chance, der grösste Fahrer aller Zeiten zu werden.»


Zurück zur StartseiteZurück zum Sport