Formel 1

Schumachers Premiere geplatzt: Erstes Training wegen Nebel abgesagt

SDA

9.10.2020 - 12:12

Das Wetter spielte nicht mit. Mick Schumacher musste auf seinen ersten Einsatz an einem Grand-Prix-Wochenende verzichten.
Source: KEYSTONE/EPA/RONALD WITTEK

Das erste Training für den Grand Prix der Eifel auf dem Nürburgring fällt dem Wetter zum Opfer. Die Absage verhindert den ersten Auftritt von Mick Schumacher im Rahmen eines Grand-Prix-Wochenendes.

Der Sohn von Rekord-Weltmeister Michael Schumacher wäre im Team Alfa Romeo während den ersten anderthalb Stunden anstelle des italienischen Stammfahrers Antonio Giovinazzi zum Einsatz gekommen.

Grund für die Absage hatte einen Sicherheitshintergrund. Dichter Nebel verhinderte das Abheben des Rettungshelikopters. Das Sicherheitskonzept in der Formel 1 schreibt vor, dass der Luftweg in das nächstgelegene Spital bei einem Zwischenfall mit Verletzten gewährleistet sein muss. Während den anderthalb Stunden, während denen die erste Trainingseinheit geplant war, hätte die Bergung nach Vorschrift nicht vonstatten gehen können. Es blieb deshalb nur die Absage.

SDA

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport