Verstappen unbeeindruckt: «In so einem Auto würde auch ich gewinnen» 

bam

30.10.2018

Max Verstappen und Lewis Hamilton pflegen eine gute Beziehung.
Bild: Keystone

Hamilton ist in Mexiko trotz Verstappens Sieg vorzeitig Weltmeister geworden. Der Red-Bull-Fahrer weiss genau, was Hamilton so stark macht.

«Sein Auto!», antwortet Max Verstappen, als er gefragt wird, was Hamilton zu einem so guten Fahrer macht. «Natürlich ist er extrem gut. Aber auch Vettel kann in einem solchen Auto gewinnen, Ricciardo kann ebenfalls in einem solchen Auto gewinnen – und auch ich kann in so einem Auto gewinnen.» Trotz seines Sieges beim GP von Mexiko dreht sich alles nur um den frischgebackenen Weltmeister. Dementsprechend genervt quittiert Verstappen Hamiltons fünfter Titel: «Schön für ihn.»

Trotzdem erkennt der erst 21-Jährige die Leistung seines Kontrahenten an. «Ich habe zwar noch nie so eine Liste aufgestellt, aber er gehört zu den Besseren, die hier waren. Das ist klar», so Verstappen, der Hamilton zu den Top-5-Fahrer der Geschichte zählt. 

Vier Titel bis zum 30. Geburtstag

Verstappen hat noch grosse Ziele vor sich. Bis 2027 (wenn er 30 Jahre alt wird) will er vier Weltmeistertitel geholt haben. Bisher hat er fünf GP-Siege auf dem Konto. Ihm ist bewusst, dass ein WM-Titel in den nächsten Jahren noch nicht der Fall sein wird. Red Bull wechselt auf nächste Saison den Motor von Renault zu Honda. Die Hoffnung liegt aber auf dem neuen Motorenreglement, das 2021 in Kraft tritt, damit er zum ernsten Titelkandidaten wird. «Dann bin ich 23. Und ich habe noch sechs, sieben Jahre, um WM-Titel zu gewinnen», sagt Verstappen zu «Sky Sports F1».

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport