Sensationeller Desplanches holt in extremis Bronze

SDA

30.7.2021 - 04:36

Der 26-jährige Genfer Jérémy Desplanches holt Bronze und somit die erste Schweizer Medaille im Schwimmen seit 1984.
Keystone

Sensationeller Jérémy Desplanches: Der Genfer fängt im Final über 200 Meter Lagen auf dem letzten Meter noch einen Konkurrenten ab und holt als Dritter die erste Schweizer Schwimm-Medaille seit 37 Jahren.

SDA

30.7.2021 - 04:36

Jérémy Desplanches muss sich in Tokio einzig dem chinesischen Olympiasieger Wang Shun und dem Briten Duncan Scott geschlagen geben.

Der WM-Zweite aus Genf schlug nach den vier Bahnlängen in 1:56,17 an, womit er seinen Schweizer Rekord um fast vier Zehntel senkte. Diese Steigerung war nötig, denn der letztlich viertklassierte Japaner Daiya Seto lag nur um fünf Hundertstel hinter dem 26-jährigen Romand zurück.

Seto lag bei der dritten Wende vor Desplanches, der auf der abschliessenden Crawl-Strecke erst ganz am Schluss mit dem besseren Anschlag am Japaner vorbeizog. Gegen vorne konnte der Genfer nichts ausrichten. Wang in 1:55,00 und Scott in 1:55,28 waren rund eine Sekunde schneller.

Es ist an Olympischen Spielen erst die zweite Medaille eines Schweizer Schwimmers. 1984 in Los Angeles hatte sich Etienne Dagon über 200 Meter Brust Bronze gesichert.

SDA