Erster Bewohner des Olympischen Dorfes mit Corona infiziert

SDA/lbe

17.7.2021

Auch im Speisesaal des Olympischen Dorfes herrschen strenge Sicherheitsregeln.
Auch im Speisesaal des Olympischen Dorfes herrschen strenge Sicherheitsregeln.
Bild: Keystone

Eine Woche vor der Eröffnung der Olympischen Spiele in Tokio gibt es den ersten Corona-Fall im Athletendorf. Ohne Angaben zur Person zu machen, bestätigte OK-Geschäftsführer Toshiro Muto den positiven Befund.

SDA/lbe

17.7.2021

Es würden alle erforderlichen Massnahmen zum Schutz vor einer weiteren Ausbreitung getroffen, damit sich jeder im Athletendorf sicher fühlen könne, hiess es in einer veröffentlichten Mitteilung. Angaben zur Person wie der Nationalität wollte Muto nicht machen. Auch könne er nicht sagen, ob die Person geimpft sei. Die Infektion sei bei Ankunft des oder der Betroffenen in der Wohnanlage durch einen Test festgestellt worden.

Zuvor waren bereits fünf Athleten bei der Einreise nach Japan positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Athleten und ihre Begleitpersonen sind im Athletendorf von der Bevölkerung isoliert und müssen strenge Verhaltens- und Hygieneregeln befolgen. Insgesamt sollen gemäss der Nachrichtenagentur Reuters allerdings bereits über 40 Personen, die mit den Sommerspielen zu tun haben, positiv auf das Virus getestet worden sein.

Die Organisatoren und das Internationale Olympische Komitee (IOC) haben immer wieder versichert, es würden für alle «sichere» Spiele.

Mehr Olympia-News