Vorbereitung empfindlich gestört

Langläufer Furger reist wegen Corona später an

sda

3.2.2022 - 04:39

Olympia-Vorbereitung empfindlich gestört: Roman Furger musste nach einem positiven Corona-Test zwischenzeitlich in Isolation.
Keystone

Der Langläufer Roman Furger fliegt erst am kommenden Montag zu den Olympischen Spielen in Peking.

sda

3.2.2022 - 04:39

Der Urner war vor dem Einrücken ins Trainingslager des Schweizer Teams positiv auf Covid-19 getestet worden und musste zu Hause in Isolation. Mittlerweile wurde er aber mehrere Male negativ getestet, sodass der Reise nichts mehr im Weg steht.

Für einen Einsatz Sprint am Dienstag im Sprint reicht es nicht mehr, Furger wird aber mit Sicherheit über 50 km Skating laufen. Auch für die Staffel ist der nächste Woche 32 Jahre alt werdende Innerschweizer ein Thema.

sda