Remis im Derby d'Italia Inter-Goalie Sommer wird vom einzigen Juve-Torschuss bezwungen

Redaktion blue Sport

26.11.2023

Juventus Turin – Inter Mailand 1:1

Juventus Turin – Inter Mailand 1:1

Serie A, 13. Spieltag, Saison 2023/24

26.11.2023

Yann Sommer holt mit Inter Mailand im Derby d'Italia auswärts gegen Juventus Turin ein 1:1. Der einzige Schuss, der auf den Kasten des Nati-Goalies kommt, landet sogleich im Tor.


Roma – Udinese 3-1

Roma – Udinese 3-1

Serie A, 13ème journée, Saison 23/24

26.11.2023


Der Live-Ticker zur Nachlese

Juventus Turin

Beendet
1:1
(1:1)

Inter Mailand

  • Dusan Vlahovic - 1:0 (27.)
  •  
  •  
  • (33.) 1:1 - Lautaro Martínez
  • Liveticker
    Neue Beiträge
  • Liveticker beendet
  • Yann Sommer hat gegen Juventus (fast) alles im Griff. Beim Gegentor ist er machtlos.
    Yann Sommer hat gegen Juventus (fast) alles im Griff. Beim Gegentor ist er machtlos.
    imago
  • 90.+4.

    Fazit:
    Und das wars dann auch! Das Spitzenspiel zwischen Juventus Turin und Inter Mailand endet 1:1. Dieses Derby war im zweiten Durchgang nicht mehr so hochklassig wie noch in Halbzeit eins. Das Spiel lebte eher von seiner Spannung. Inter versuchte viel, ohne allerdings richtig zwingend vor dem Tor zu werden. Die Alte Dame verteidigte kompakt und geschlossen und holt sich somit verdient diesen einen Zähler. Ein einziger Torschuss reichte am Ende für diesen Punkt. In der Tabelle bleibt es somit beim gleichen Bild. Inter steht auf eins mit zwei Punkte Vorsprung auf Juventus. Für die Turiner geht es am kommenden Spieltag in Monza weiter, während Inter zuvor unter der Woche bei Benfica Lissabon um den Champions League-Gruppensieg kämpft. Vielen Dank fürs Mitlesen und einen guten Wochenstart!

  • 90.+4.

    Spielende

  • 90.+4.

    Die letzten Sekunden ticken von der Uhr. Juve steht weiter kompakt und kommt dem Punkt immer näher.

  • 90.+1.

    Cuadrado wird den Freistoss auch selbst in den Strafraum bringen. Dort ist Locatelli jedoch zur Stelle und köpft den Ball aus der Gefahrenzone.

  • 90.+1.

    Cuadrado wird auf dem rechten Flügel von Alex Sandro gelegt. Ein uncleveres Foul, da der Freistoss in einer guten Position ist.

  • 90.

    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4

  • 89.

    Die vielen Wechsel sorgen leider nicht dafür, dass das Spiel an Attraktivität gewinnt.

  • 89.

    Einwechslung bei Juventus: Alex Sandro

    Alex Sandro

  • 89.

    Auswechslung bei Juventus: Filip Kostić

    Filip Kostić

  • 89.

    Einwechslung bei Inter: Marko Arnautović

    Marko Arnautović

  • 89.

    Auswechslung bei Inter: Marcus Thuram

    Marcus Thuram

  • 88.

    Einwechslung bei Inter: Davide Frattesi

    Davide Frattesi

  • 88.

    Auswechslung bei Inter: Nicolò Barella

    Nicolò Barella

  • 87.

    Wojciech Szczęsny darf nach langer Zeit wieder zupacken. Nach einer Cuadrado-Hereingabe von rechts ist er sicher zur Stelle und packt zu.

  • 86.

    Es laufen die letzten Minuten in diesem Derby. Die Partie ist nach wie vor sehr zerfahren. Wer hier den nächsten Fehler macht, wird diese Begegnung verlieren. Aber ob hier noch ein Team ins Risiko gehen wird?

  • 83.

    Hakan Çalhanoğlu hat Feierabend. Für ihn war es eher ein durchwachsener Abend. Kristjan Asllani ersetzt den Mannheimer.

  • 83.

    Einwechslung bei Inter: Kristjan Asllani

    Kristjan Asllani

  • 83.

    Auswechslung bei Inter: Hakan Çalhanoğlu

    Hakan Çalhanoğlu

  • 82.

    Carlos Augusto sucht aus dem Halbfeld Thuram vor dem Tor, doch die Flanke ist zu ungenau.

  • 81.

    Massimiliano Allegri wechselt doppelt und ersetzt beide Stürmer durch Milik und Kean.

  • 80.

    Einwechslung bei Juventus: Moise Kean

    Moise Kean

  • 80.

    Auswechslung bei Juventus: Dušan Vlahović

    Dušan Vlahović

  • 80.

    Einwechslung bei Juventus: Arkadiusz Milik

    Arkadiusz Milik

  • 80.

    Auswechslung bei Juventus: Federico Chiesa

    Federico Chiesa

  • 79.

    Gelbe Karte für Filip Kostić (Juventus)
    Kostić nimmt Revanche an Cuadrado und nimmt das taktische Foul.

    Filip Kostić

  • 78.

    Nach Foul von Locatelli gegen Barella wird es kurzzeitig es etwas hektisch und hitzig auf dem Rasen, was nicht zur Besserung des Spielflusses führt.

  • 75.

    Gelbe Karte für Juan Cuadrado (Inter)
    Und nun sieht er Gelb, nachdem er mit offener Sohle gegen Kostić in den Zweikampf geht. Er hat Glück, dass er vorher ganz leicht den Ball gespielt hat, sonst müsste der Referee über eine andere Farbe nachdenken.

    Juan Cuadrado

  • 75.

    Cuadrado wird bei jedem Ballkontakt lautstark ausgepfiffen.

  • 74.

    Es bricht gleich die Schlussviertelstunde an. Kein gutes Zeichen für Juve, denn Inter hat nach der 76. Minute noch kein Gegentor gefangen, selbst jedoch acht Tore erzielt.

  • 71.

    Für Nicolò Barella geht es zum Glück weiter. Er ist wieder auf den Beinen.

  • 71.

    Juan Cuadrado, spielte letzte Saison noch im Trikot von Juventus, wird bei seiner Einwechslung natürlich mit lautstarken Pfiffen willkommen geheissen.

  • 70.

    Einwechslung bei Inter: Carlos Augusto

    Carlos Augusto

  • 70.

    Auswechslung bei Inter: Federico Dimarco

    Federico Dimarco

  • 70.

    Einwechslung bei Inter: Juan Cuadrado

    Juan Cuadrado

  • 70.

    Auswechslung bei Inter: Denzel Dumfries

    Denzel Dumfries

  • 69.

    Barella stösst mit Bremer unglücklich an der Mittellinie zusammen. Barella bleibt liegen und der Schiedsrichter unterbricht die Partie sofort. Der Inter-Spieler wird wohl an der Schulter behandelt.

  • 67.

    Das Publikum im Stadion wird etwas unruhig und pfeift aufgrund der langen Pass-Stafetten von Inter. Es ist deutlich zu merken, dass die Gäste keinen Fehler machen wollen, um in Konter zu laufen.

  • 65.

    Federico Chiesa probiert es über die linke Seite in den Strafraum zu flanken, doch ein Verteidiger blockt den Versuch direkt ab. Viel mehr zeigen die Turiner aktuell nicht.

  • 63.

    Das Niveau des Derbys hat leider merklich abgenommen. Inter versucht viel, aber ohne richtig zwingend zu werden. Von Juve kommt hingegen gar nichts mehr.

  • 61.

    Einwechslung bei Juventus: Manuel Locatelli

    Manuel Locatelli

  • 61.

    Auswechslung bei Juventus: Hans Nicolussi Caviglia

    Hans Nicolussi Caviglia

  • 60.

    Allegri merkt, dass er reagieren muss und er wird gleich das erste Mal wechseln. Locatelli steht an der Seitenlinie bereit.

  • 58.

    Die Nerazzurri macht es clever und versucht, sich die Alte Dame zurechtzulegen, um so zu guten Chancen zu kommen. Doch teilweise verschleppen die Mailänder das Tempo damit und müssen ihre Angriffsversuche abbrechen.

  • 55.

    Die Alte Dame traut sich nun mal über die Mittellinie und verliert prompt den Ball über Nicolussi Caviglia. Inter kontert über den linken Flügel, wo Dimarco etwas zu überhastet in die Mitte flanken möchte. Er verzieht die Hereingabe komplett.

  • 54.

    Turin sucht noch den Zugang zu dieser zweiten Halbzeit. Bislang kommt die Elf von Allegri nur selten mit dem Ball über die Mittellinie.

  • 51.

    Inter wieder mit sehr viel Ballbesitz und diesmal auch mit einem Abschluss vor dem Juve-Tor. Barella legt die Kugel von der Grundlinie in die Box zu Mkhitaryan. Der kann den Ball relativ frei weiterleiten zu Marcus Thuram, welcher das Leder aus wenigen Metern vor dem Tor allerdings nicht richtig erwischt. Szczęsny ist zur Stelle. Da wäre mehr drin gewesen für die Mailänder.

  • 49.

    Sehr behäbig agieren die Mannschaften nach Wiederanpfiff. Es ist also noch viel Luft nach oben.

  • 46.

    Willkommen zurück zur zweiten Halbzeit. Beide Trainer machen mit unveränderten Teams weiter.

  • 46.

    Anpfiff 2. Halbzeit

  • 45.+1.

    Halbzeitfazit:
    Pause in Turin! Mit einem 1:1 geht es im Derby d'Italia zwischen Juventus Turin und Inter Mailand in die Halbzeit. Juve belohnte sich nach einem sehr guten Beginn mit dem 1:0 durch Vlahović, welcher mustergültig durch Chiesa bedient wurde. Jedoch mussten die Gastgeber quasi im Gegenzug den Ausgleich durch Lautaro Martínez schlucken. Der Treffer war fast eine Kopie vom 1:0. Ansonsten ist es eine Partie auf absoluter Augenhöhe, welches viel verspricht für Durchgang zwei. Gleich geht's weiter in Turin!

  • 45.+1.

    Ende 1. Halbzeit

  • 45.+1.

    Es gibt 60 Sekunden obendrauf. Die Partie plätschert in Richtung Pause.

  • 45.

    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1

  • 43.

    Es laufen die letzten Minuten in Halbzeit eins. Inter hat aktuell viel Ballbesitz, ohne jedoch gefährlich nach vorne zu kommen. Juve steht kompakt und stellt die Wege zu.

  • 40.

    Henrikh Mkhitaryan ist bislang noch gar nicht im Spiel angekommen. Auch dieser Versuch, über das Zentrum in den Strafraum zu dringen, geht schief. Das ist noch viel zu wenig vom Armenier.

  • 38.

    Auf beiden Seiten fielen die Treffer jeweils über die Flügel, worüber gefühlt am meisten ging. Bei Juve war es der linke, bei Inter der rechte. Die jeweiligen anderen Flügel sind noch sehr verwaist.

  • 35.

    Somit ist alles wieder auf null gestellt in diesem Derby, welches nun wieder sehr viel Laune macht.

  • 33.

    Tooor für Inter, 1:1 durch Lautaro Martínez
    Inter lässt nicht lange mit der Antwort warten! Barella schickt Thuram über den rechten Flügel. Der bringt die Kugel flach in die Mitte zu Lautaro Martínez, der, ähnlich wie Vlahović auf der Gegenseite, in vollem Lauf ins lange Eck vollendet. Szczęsny macht sich lang, doch er ist chancenlos. Für Martínez ist es sein 13. Treffer im 13. Spiel. Wahnsinn!

    Lautaro Martínez

    Assist: Marcus Thuram

  • 31.

    Nicolò Barella kommt aus 17 Metern zum Schuss, doch der Abschluss ist eher kläglich und geht links deutlich am Tor vorbei.

  • 29.

    Der Plan von Juve-Trainer Massimiliano Allegri geht auf und sein Team geht in Führung. Wie reagiert Inter nun auf diesen überraschenden Rückstand?

  • 27.

    Tooor für Juventus, 1:0 durch Dušan Vlahović
    Die Alte Dame geht in Führung! Chiesa hat, nach Ballgewinn Turin, auf dem linken Flügel wieder viel zu viel Zeit und Platz und treibt den Ball nach vorne. Er zieht leicht nach innen und legt die Kugel flach in die Box zu Vlahović. Der nimmt den Ball im Lauf gekonnt direkt und schiebt ihn aus 13 Metern ins lange Eck an Sommer vorbei. Tolle Aktion des Stürmers!

    Dušan Vlahović

    Assist: Federico Chiesa

  • 26.

    Nun nehmen sich die 22 Akteure doch mal Zeit zum Durchatmen und die Partie plätschert etwas vor sich hin.

  • 23.

    Es ist bislang eine Partie auf absoluter Augenhöhe. Beide Mannschaften sind gut im Spiel, gehen aber noch nicht das grosse Risiko. So darf es gerne weitergehen.

  • 20.

    Çalhanoğlu versucht es aus der zweiten Reihe. Aus gut 35 Metern verzieht er seinen Rechtsschuss aber auch noch recht klar. Die Kugel fliegt rechts am Juve-Gehäuse vorbei.

  • 18.

    Dumfries sucht mit einer Hereingabe von rechts den Toptorschützen Martínez. Den findet er am langen Pfosten auch. Er setzt sich im Kopfballduell gegen Gatti durch. Im Tor ist Szczęsny aber zur Stelle und pariert ohne Mühe.

  • 15.

    Dicke Chance für Chiesa! Juve kommt über die rechte Seite und Rabiot in die Box. Dort kommt der Ball zu Chiesa, der den Ball aus 15 Metern vor dem Tor in aller Ruhe annehmen und sich zurechtlegen kann. Beim Abschluss verzieht er aber sehr deutlich. Daraus muss er mehr machen.

  • 14.

    Die Hausherren kommen nun besser ins Spiel und machen vor allem über die linke Seite und über Federico Chiesa sehr viel Druck. Noch springt aber nichts Zwingendes dabei heraus.

  • 11.

    Gelbe Karte für Andrea Cambiaso (Juventus)
    Frühe Gelbe Karte gegen den Rechtsaussen der Turiner. Er hält Dimarco leicht am Trikot. Das war sein erstes Foul, dafür muss es nicht direkt die Verwarnung geben.

    Andrea Cambiaso

  • 10.

    Chiesa nimmt auf dem linken Flügel Tempo auf und möchte an Dumfries vorbeiziehen, um in Richtung Strafraum zu gehen. Dabei kommt Chiesa zu Fall. Der Unparteiische lässt weiterlaufen.

  • 7.

    In diesen Anfangsminuten reagieren die Gäste sehr geduldig und lassen den Ball, bei viel Ballbesitz, in den eigenen Reihen laufen. Juve kommt nur selten aus der eigenen Hälfte heraus.

  • 4.

    Der Freistoss kommt in die Box, wo Thuram zum Kopfball kommt. Szczęsny kann allerdings sicher zupacken.

  • 4.

    Rugani legt Dumfries vor dem Strafraum an der rechten Seitenauslinie. Das gibt berechtigt Freistoss für Inter.

  • 1.

    Die Alte Dame startet mutig. Nach einer Cambiaso-Flanke von links kommt Chiesa an der Strafraumgrenze zum Abschluss. Er nimmt die Kugel Volley. Der Versuch geht jedoch deutlich vorbei.

  • 1.

    Juventus stösst an und somit rollt das Derby d'Italia!

  • 1.

    Spielbeginn

  • 0.

    "Keine Gewalt gegen Frauen!", unter diesem Motto steht der Vorlauf zu dieser Partie. Passend dazu tragen die Unparteiischen, sowie die beiden Kapitäne auch ein Shirt. Zudem dürfen beide Spieler nun auch ein Statement dazu verkünden. Ein starkes Zeichen!

  • 0.

    Der Unparteiische Marco Guida führt die Teams auf den Rasen. Das Allianz Stadium ist mit knapp 41.500 Zuschauern restlos ausverkauft. Dementsprechend herausragend ist die Stimmung. Gleich rollt endlich der Ball!

  • 0.

    Bei Inter sieht es im bisherigen Saisonverlauf noch besser aus. Seit bereits neun Spielen in Folge, darunter in Liga und Champions League, ist die Elf von Simone Inzaghi ungeschlagen. Auch hier datiert die letzte Niederlage auf Ende September. Ironischerweise auch gegen Sassuolo. Doch nicht nur in der Liga sieht es gut für die Nerazzurri aus. Auch in der Champions League steht bereits die Qualifikation für das Achtelfinale fest. In der kommenden Woche geht es jedoch im Fernduell mit Real Sociedad noch um Platz eins. Im heutigen Derby muss Inzaghi auf Pavard und Bastoni verletzungsbedingt verzichten. Auch Ex-Juve-Spieler Cuadrado war lange fraglich. Er sitzt immerhin auf der Bank. Einen Wechsel muss der Inter-Coach durch die Bastoni-Verletzung also vornehmen. Der wird durch De Vrij ersetzt.

  • 0.

    Nun zum Spiel: die Alte Dame ist seit langem mal wieder ein ernst zu nehmender Kandidat auf den Scudetto. Bereits seit sieben Spielen ist das Team von Massimiliano Allegri ohne Niederlage und fuhr zuletzt fünf Siege in Folge ein. Dabei erzielte Juve in keinem Spiel mehr als zwei Treffer. Frei nach dem Motto: Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie notwendig. Die letzte und bislang einzige Liganiederlage gab es im September beim 2:4 gegen Sassuolo. Allegri nimmt heute, im Vergleich zum 2:1-Sieg gegen Cagliari, wo zum ersten Mal seit der Sassuolo-Schlappe ein Gegentor geschluckt werden musste, drei Änderungen in seiner Startelf vor: Nicolussi Caviglia und Rabiot ersetzen Locatelli und Miretti im Mittelfeld-Zentrum und Dušan Vlahović rückt für Moise Kean in die Sturmspitze.

  • 0.

    Zur Ausgangslage: Inter (31 Punkte) führt die Tabelle aktuell mit zwei Punkten Vorsprung vor Juve an. Gefolgt von Milan, welche drei Punkte hinter den Turinern stehen. Die heutigen Gastgeber haben also heute die grosse Chance, mit einem Dreier, wieder an die Tabellenspitze zu stossen. Oder kann Inter den Vorsprung ausbauen und Platz eins verteidigen?

  • 0.

    Am Sonntagabend, zur absolut besten Sendezeit, steigt das 264. Derby d'Italia zwischen der Alten Dame und der Nerazzurri. Dass es in diesen Duellen immer mal wieder hoch hergehen kann, zeigte das letzte Aufeinandertreffen hier im April im Hinspiel des Pokalhalbfinals. Beim 1:1 folgte auf das späte 1:0 von Cuadrado der noch spätere Ausgleich durch Romelu Lukaku vom Punkt. In der fünften Minute der Nachspielzeit erzielte der Belgier den Endstand. Danach brannten einigen Spielern die Sicherungen durch und der Unparteiische schickte erst Lukaku mit Gelb/Rot vom Platz. Danach sahen noch zwei weitere Spieler auf der Bank glatt rot. Das braucht es heute hoffentlich nicht, dennoch darf ein packendes Spiel erwartet werden.

  • 0.

    Ein herzliches Willkommen und einen schönen guten Sonntagabend zum Abschluss des 13. Spieltags der Serie A! Und es steht ein echter Kracher auf dem Programm mit dem Derby zwischen Juventus Turin und Inter Mailand. Erster gegen Zweiter. Fussballherz, was willst du mehr? Viel Spass bei dieser Begegnung!