Abfahrten abgesagt

Abfahrten abgesagt: Kristall für Feuz und Goggia – Rückschlag für Odermatt und Gut-Behrami

wer

17.3.2021

Das Wetter macht nicht mit: Die Abfahrten in Lenzerheide können nicht stattfinden.
Bild: Keystone

Es kommt, wie es kommen musste: Die letzten Abfahrten der Saison können nicht ausgetragen werden – Grund dafür ist das schlechte Wetter. Damit fallen wohl auch die Vorentscheidungen im Gesamtweltcup zu Ungunsten der Schweiz.

wer

17.3.2021

Die FIS fällt den Entscheid der Rennabsage am frühen Mittwochmorgen. Aufgrund des Wetters und anhaltender Schneefälle kann wie bereits in den Tagen zuvor auch am Mittwoch keines der notwendigen Trainings durchgeführt werden.

Das Programm sah vor, heute alles durchzupauken (je zwei Trainings und zwei Rennen), damit wird nun aber nichts. Für Beat Feuz bedeutet die Absage, dass er den Abfahrtsweltcup zum vierten Mal gewinnt. Bei den Frauen triumphiert die zuletzt verletzte Sofia Goggia. Corinne Suter kommt bis auf 70 Punkte heran, Lara Gut-Behrami als Dritte auf 97.

Die Absage ist aber auch gleichbedeutend mit einem herben Rückschlag für Lara Gut-Behrami und Marco Odermatt, die im Rennen um die Gesamtweltcupwertung nun arg zurückgebunden werden. Die Technik-Spezialisten Petra Vlhova und Alexis Pinturault halten nun alle Karten in der Hand, um bis am Sonntag die nötigen Punkte zum Gewinn der grossen Kugeln einzufahren.

Eine Programm-Umstellung, etwa die Verlegung der Abfahrten auf Freitag auf Kosten des fast bedeutungslosen Team-Wettkampfs, verbietet das FIS-Reglement am Weltcup-Finale.