Skispringen

Ammann macht weiter und plant gar bis Olympia 2022

SDA

8.4.2020

Denkt nicht an Rücktritt: Simon Ammann.
Bild: Keystone

Simon Ammann bleibt dem Spitzensport erhalten und wird im kommenden November seine 24. Weltcup-Saison in Angriff nehmen. Der 38-jährige St. Galler plant gar bis zu den Winterspielen 2022 in Peking.

Simon Ammann hat sich nach einem schwierigen letzten Winter und dem vorzeitig abgebrochenen Weltcup der Skispringer für eine Fortsetzung seiner Karriere entschieden. «Ich plane, noch zwei Jahre weiterzumachen. Mein Fokus liegt auf den nächsten beiden Grossanlässen, der WM in Oberstdorf 2021 und vor allem den Olympischen Winterspielen 2022», so Ammann.

Der Toggenburger ist vierfacher Olympiasieger. 2002 in Salt Lake City und 2010 in Vancouver gewann er jeweils sowohl von der Gross- wie auch der Normalschanze. 2007 in Sapporo holte sich Ammann WM-Gold von der Grossschanze, 2010 in Planica wurde er Skiflug-Weltmeister.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport