Drama beim abschliessenden 50-Kilometer-Rennen: «Sieger» Klaebo wird disqualifiziert 

SDA

7.3.2021 - 15:35

Die brisante Szene zwischen Klaebo und Bolschunow beim Zieleinlauf im Video

Die brisante Szene zwischen Klaebo und Bolschunow beim Zieleinlauf im Video

Johannes Klaebo wird der letzte Titel bei der Nordischen Ski-WM in Oberstdorf nachträglich aberkannt und für sein Verhalten im Zielsprint disqualifiziert. Zurecht?

07.03.2021

Johannes Hösflot Klaebo wird an der WM in Oberstdorf nach dem Sieg über 50 km in klassischer Technik disqualifiziert. Der Protest der Norweger ist abgelehnt.

SDA

7.3.2021 - 15:35

Klaebo drückte auf der Zielgeraden seitlich zu Alexander Bolschunow rein und brach dem Russen den Stock. Erst nach einer Stunde stand das Resultat fest. Daran änderte auch der Rekurs der Norweger nichts.

Den Sieg erbte aber nicht Alexander Bolschunow. Der Russe war auf der Zielgeraden mit nur einem Stock chancenlos und wurde noch von Emil Iversen überspurtet. Der Russe ist also so oder so der eigentliche Verlierer und Iversen der lachende Dritte.

Johannes Hösflot Klaebo weiss noch nicht, ob er den WM-Titel behalten kann.
Johannes Hösflot Klaebo (links) im Duell mit Alexander Bolschunow.
Bild: Keystone

Dario Cologna beendete das Rennen im guten 9. Rang. Der Bündner musste nach dem Skiwechsel nach sechs von acht Runden abreissen lassen und büsste bis ins Ziel eine Minute ein. In dieser Phase legte die Gruppe um Bolschunow einen Zwischenspurt ein, um wieder zum kleinen Feld an der Spitze aufzuschliessen, das bereits nach Runde fünf ein frisches Paar Ski anschnallte.