Super-G: Schweizer Festspiele in Cortina d'Ampezzo – Lara Gut-Behrami siegt vor Corinne Suter

red

11.2.2021

Sonja Nef zum Schweizer Doppelsieg: «Das sind zwei ganz grosse Champions»

Sonja Nef zum Schweizer Doppelsieg: «Das sind zwei ganz grosse Champions»

Top-Favoritin Lara Gut-Behrami hält dem Druck stand und rast zu WM-Gold. Ex-Ski-Star Sonja Nef ist beeindruckt. Dass mit Corinne Suter eine weitere Schweizerin aufs Podest fährt, ist für die ehemalige Weltmeisterin das Tüpfelchen auf dem i.

11.02.2021

Lara Gut-Behrami und Corinne Suter lancieren die WM in Cortina auf perfekte Weise. Die Tessinerin und die Schwyzerin sorgen im Super-G für einen Doppelerfolg.

Die als Favoritin gestartete Lara Gut-Behrami sicherte sich damit endlich ihren ersten Titel an einem Grossanlass. An Weltmeisterschaften war sie zuvor schon dreimal Zweite und zweimal Dritte geworden.

In Cortina siegte die Tessinerin 34 Hundertstel vor Corinne Suter, die damit ihre dritte WM-Medaille holte. Vor zwei Jahren in Are in Schweden war sie Zweite in der Abfahrt und Dritte im Super-G geworden. Das Podium komplettierte Mikaela Shiffrin. Die Amerikanerin verpasste die erfolgreiche Titelverteidigung mit einem zeitraubenden Fehler im Mittelteil. Bei der letzten Zwischenzeit war sie noch 36 Hundertstel vor Gut-Behrami gelegen.

Dank Gut-Behrami und Suter wiederholte sich aus Schweizer Sicht die Geschichte, die sich vor 34 Jahren bei der WM in Crans-Montana zugetragen hatte. Damals war Maria Walliser vor Michela Figini Weltmeisterin geworden, als bisher einzige Schweizerin in dieser Disziplin.

Lara Gut-Behrami: Fahrt und Interview

Corinne Suter: Fahrt und Interview


Super-G Frauen: Der Live-Ticker

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport