Trauer um Weltcupsiegerin: Ex-Abfahrerin Doris De Agostini (†62) gestorben

SDA

22.11.2020 - 16:08

Doris De Agostini (rechts, hier mit Maria Walliser) ist im Alter von 62 Jahren gestorben (Archivbild/1983).
Bild: Keystone

Die ehemalige Tessiner Skirennfahrerin Doris De Agostini ist im Alter von 62 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit gestorben. Dies berichtete am Sonntag der Verband Swiss-Ski.

Die Abfahrtsspezialistin aus Airolo fuhr zwischen 1976 und 1983 im Weltcup und gewann insgesamt acht Rennen. De Agostini nahm 1976 in Innsbruck und 1980 in Lake Placid zwei Mal an Olympischen Spielen teil und holte an den Weltmeisterschaften 1978 in Garmisch-Partenkirchen die Bronzemedaille in der Abfahrt.

1983 trat sie im Alter von erst 25 Jahren auf dem Höhepunkt zurück - als Gewinnerin des Abfahrts-Weltcup. In dieser letzten Saison gewann De Agostini die Abfahrten von Val d'Isère, Schruns und Les Diablerets. 1983 wurde sie auch zur Schweizer Sportlerin des Jahres gewählt.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport