Jarl Magnus Riiber lässt in der nordischen Kombination nichts anbrennen

hle, sda

26.2.2021 - 17:09

Geschafft: Jarl Magnus Riiber jubelt bereits vor der Ziellinie.
Bild: Keystone

Der Kombinierer Jarl Magnus Riiber, bereits vor zwei Jahren in Seefeld zweifacher Weltmeister, verteidigt den ersten Titel erfolgreich.

Der Norweger setzte sich in Oberstdorf im Wettkampf von der Normalschanze souverän durch.

Nach einem Sprung und dem Langlauf-Verfolgungsrennen über 10 km distanzierte der Mann aus Oslo auf der Zielgeraden Ilkka Herola aus Finnland und Landsmann Jens Luuras Oftebro locker. Die beiden Konkurrenten hatten zuvor ein Handicap aus dem Springen zulaufen müssen. Der 23-jährige Riiber ist seit drei Jahren der Top-Athlet der Kombinierer. 34 Weltcupsiege zieren bereits sein Palmarès.

Seit dem Rücktritt von Tim Hug stellt die Schweiz keinen weltcuptauglichen Athleten mehr. Auch bei den Frauen, die am Samstag erstmals in der Geschichte der Kombination einen WM-Medaillensatz unter sich ausmachen werden, fehlen die Schweizer Farben.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

hle, sda