Nächste Rennabsage in Cortina: Dichter Nebel verhindert auch den Super-G der Frauen

sda

9.2.2021 - 14:34

CORTINA D'AMPEZZO, ITALY - FEBRUARY 09 :  Fog during the FIS Alpine Ski World Championships Women's Super Giant Slalom on February 09, 2021 in Cortina d'Ampezzo Italy. (Photo by Alexis Boichard/Agence Zoom/Getty Images)
Lara Gut-Behrami muss sich weiter gedulden: Der Super-G kann am Dienstag nicht gestartet werden.
Bild: Getty Images / Keystone

Das Wetter ist erneut der Spielverderber an der Weltmeisterschaft in Cortina d'Ampezzo. Der Super-G der Frauen muss wegen Nebels abgesagt werden. Das Rennen findet neu am Donnerstag statt.

Es war eine ärgerliche Wettersituation. Die Nebelbank hielt sich im oberen Streckenteil hartnäckig, wogegen in den unteren Passagen und im Zielbereich lange Zeit die Sonne schien. Weil auch der Versuch scheiterte, das Rennen durch die Herabsetzung des Starts mit anderthalb Stunden Verzögerung doch noch durchbringen zu können, blieb nur die Absage. Der Super-G wird am Donnerstag um 10:45 Uhr nachgeholt, wie die FIS mitteilte.

Im ursprünglichen Programm wäre der Super-G der Frauen der dritte Wettkampf gewesen. Am Montag jedoch musste die Kombination der Frauen wegen heftigem Schneefall ebenso abgesagt werden wie der für den Dienstagmorgen geplante Super-G der Männer, für den die Piste nicht rechtzeitig vorbereitet werden konnte.

Die Kombination der Frauen soll nun am nächsten Montag, dem einzigen Reservetag dieser WM, ausgetragen werden. Der Super-G der Männer ist um 48 Stunden auf Donnerstag verschoben worden, was die Absage des ersten Abfahrtstrainings der Männer zur Folge gehabt hat.



Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

sda