Für Osborne-Paradis ist die Saison bereits zu Ende

SDA

22.11.2018 - 12:48

Manuel Osborne-Paradis erlitt in Lake Louise im Training einen Schien- und Wadenbeinbruch (Archiv)
Source: Keystone

Der Speed-Spezialist Manuel Osborne-Paradis erleidet bei einem Sturz im ersten Training für die Weltcup-Abfahrt in Lake Louise einen Schien- und Wadenbeinbruch am linken Unterschenkel.

Nach dem Unfall des 34-jährigen Kanadiers musste das Training für rund 30 Minuten unterbrochen werden.

Osborne-Paradis hatte 2017 bei der WM in St. Moritz die Bronzemedaille im Super-G gewonnen. Die letzte Saison schloss er die Disziplinen-Weltcups in Abfahrt und Super-G auf den Rängen 17 beziehungsweise 24 ab. Seine beste Zeit hatte Osborne-Paradis zum Ende des letzten Jahrzehnts, als er im Abfahrtsweltcup drei Mal in Folge in die Top 6 kam.

SDA

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport