Shiffrin triumphiert zum vierten Mal in Killington – Holdener scheidet aus

1.12.2019 - 20:08, SDA

Mikaela Shiffrin triumphierte im Slalom von Killington mit mehr als zwei Sekunden Vorsprung.
Source: KEYSTONE/AP/CHARLES KRUPA

Mikaela Shiffrin ist in Killington eine Klasse für sich. Die Amerikanerin holt sich ihren 62. Weltcupsieg mit 2,29 Sekunden Vorsprung vor der Slowakin Petra Vlhova. Wendy Holdener fädelt ein und scheidet aus.

Eine riesige Enttäuschung setzte es für Wendy Holdener ab. Die in Levi zweitklassierte Schwyzerin lag im US-Bundesstaat Vermont zur Halbzeit im 3. Rang. Doch anstelle des 24. Slalom-Podestplatzes resultierte ein Nuller. Im Finaldurchgang fädelte Holdener bereits bei der zweiten Torstange ein.

Beste Schweizerin war damit Michelle Gisin. Die Engelbergerin, nach dem ersten Lauf Siebte, klassierte sich mit 4,28 Sekunden Rückstand auf dem 9. Platz. Die Urnerin Aline Danioth wurde 20.

In der kommenden Woche erfolgt für die Frauen in Lake Louise der Speed-Auftakt. In den kanadischen Rocky Mountains stehen zwei Abfahrten und ein Super-G auf dem Programm.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel