Zwei Aushängeschilder

Siebte Winterspiele für Ammann – viertes Aufgebot für Cologna

sda

18.1.2022 - 16:04

Simon Ammann wird in Peking seine siebten Olympischen Spiele absolvieren.
Simon Ammann wird in Peking seine siebten Olympischen Spiele absolvieren.
Bild: Keystone

Simon Ammann wie Dario Cologna sind mit je vier Olympiasiegen die Aushängeschilder des Schweizer Wintersports. Das Top-Duo wird von Swiss Olympic erwartungsgemäss für Olympia in Peking selektioniert.

sda

18.1.2022 - 16:04

Swiss Olympic hat am Dienstag gleich 78 weitere Athletinnen und Athleten für die Olympischen Winterspiele in Peking (4. bis 20. Februar) selektioniert. Unter ihnen befinden sich mit Simon Ammann und Dario Cologna auch zwei vierfache Olympiasieger.

Ammann, der 2002 in Salt Lake City und 2010 in Vancouver jeweils sowohl von der Gross- wie auch der Normalschanze Gold gewann, bestreitet bereits seine siebten Winterspiele. Der 40-jährige Toggenburger gehört dem vierköpfigen Schweizer Skisprung-Team an, zu dem sich auch Killian Peier (WM-Dritter 2019), Gregor Deschwanden und Dominik Peter gesellen.

Cologna führt in China die Schweizer Langlauf-Equipe mit bislang fünf Frauen und sieben Männern an. Der zurücktretende Bündner nimmt zum vierten Mal an Winterspielen teil. Bei seinen ersten drei Olympia-Teilnahmen kehrte er immer mindestens mit einer Goldmedaille zurück, 2014 in Sotschi sogar mit zwei.

Neben dem Eishockey-Team der Männer gab Swiss Olympic auch die Selektionen im Biathlon (3), Eiskunstlauf (2), Eisschnelllauf (2), Ski Freestyle (12) und Snowboard (18) bekannt. Bis Anfang nächster Woche folgen weitere Sportarten, unter anderem Ski alpin. Auch weitere Selektionen im Biathlon, Langlauf, Ski Freestyle und Snowboard sind noch ausstehend.



sda