Ski nordisch

Ski-Weltmeisterschaft in Obserstdorf mit Lichtshow eröffnet

ck

24.2.2021 - 22:01

Spektakulär, aber ohne Zuschauer: Die Skisprung-Arena in Oberstdorf während der Eröffnungsfeier der WM.
Spektakulär, aber ohne Zuschauer: Die Skisprung-Arena in Oberstdorf während der Eröffnungsfeier der WM.
Keystone

Die nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Oberstdorf werden am Mittwochabend mit einer kleinen Lichtershow offiziell eröffnet.

Eigentlich sollte FIS-Präsident Gian Franco Kasper die Wettbewerbe eröffnen, doch das Programm wurde aus zunächst unbekannten Gründen kurzfristig geändert. So nahm an der Eröffnungsfeier Alfons Hörmann als Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) die Fahne des Weltverbandes entgegen.

Oberstdorfs Bürgermeister Klaus King hatte zuvor die Hoffnung betont, dass wegen der besonderen Corona-Umstände schon bald wieder eine WM im Allgäu stattfinden kann. Der frühestmögliche Zeitpunkt dafür wäre 2027, da die Titelkämpfe 2023 (Planica) und 2025 (Trondheim) bereits vergeben sind. «Man spürt Tag für Tag, dass die Chancen auf eine Bonus-WM steigen.»

Wegen der Pandemie sind in Oberstdorf keine Zuschauer erlaubt. Zudem werden sämtliche Funktionäre und Sportler alle zwei Tage auf das Virus getestet. Von den ersten 4000 Tests war lediglich einer positiv, bei einem Mitarbeiter des Westschweizer Fernsehens RTS.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

ck