Vonn verpasst Speed-Auftakt in Lake Louise: «Bin am Boden zerstört»

sda/jar

22.11.2018 - 07:59

Nach Sturz im Training: Lindsey Vonn muss für Lake Louise Forfait erklären, gibt aber teilweise Entwarnung
Source: Getty

Für Lindsey Vonn beginnt die Abschiedssaison im Ski-Weltcup suboptimal. Die 34-jährige Rekordsiegerin verpasst die ersten Speedrennen in Lake Louise wegen einer Knieverletzung.

Vonn, die ihren Rücktritt per Ende Saison angekündigt hat, begründete ihr Forfait für den Speed-Auftakt der Frauen Ende November und Anfang Dezember in Lake Louise mit einer Knieverletzung, die sie sich im Training bei einem Sturz zugezogen habe.

Die US-Speedqueen führte die Verletzung in ihrem Statement auf ihren sozialen Kanälen nicht näher aus. Auch liess sie offen, welches Knie beim Sturz im Super-G-Training in Mitleidenschaft gezogen wurde. Sie erklärte indes, dass keine Operation nötig sei. «Macht euch nicht zu viele Sorgen. Ich bin am Boden zerstört, dass ich dieses Jahr nicht an meinem Lieblingsrennen teilnehmen kann. Aber keine Sorge: Ich bin unten, aber nicht draussen», schrieb Vonn. 

Die 34-Jährige verpasst damit drei Gelegenheiten, ihre Rekordmarke in Lake Louise weiter auszubauen. In den kanadischen Rocky Mountains errang sie nicht weniger als 18 ihrer 82 Siege auf höchster Weltcup-Stufe. Zum geschlechterübergreifenden Rekord von Ingemar Stenmark fehlen ihr noch vier Triumphe.

sda/jar

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport