Abfahrt in St. Moritz Shiffrin triumphiert vor Goggia – Schweizerinnen verpassen Podest

Redaktion blue Sport

9.12.2023

Lara Gut-Behrami verpasst in St. Moritz den Exploit.
Lara Gut-Behrami verpasst in St. Moritz den Exploit.
Bild: KEYSTONE

Mikaela Shiffrin triumphiert bei der ersten Frauen-Abfahrt der Saison vor Sofia Goggia und Federica Brignone. Die Schweizerinnen verpassen in St. Moritz das Podest. Das Rennen muss nach 35 Fahrerinnen wegen eines Wetterumschwungs abgebrochen werden. Das Resultat hat Bestand.


Shiffrin entschied das Duell gegen Sofia Goggia, die tags zuvor im Super-G eine Klasse für sich war, mit 15 Hundertsteln Vorsprung für sich. Goggias Landsfrau Federica Brignone nimmt mit 17 Hundertsteln Rückstand Rang 3 ein.

Shiffrin würde ihren 91. Sieg im Weltcup erringen, den vierten in einer Abfahrt, den ersten seit ihrem Erfolg im vorletzten März beim Weltcup-Finale in Courchevel. In diesem Winter hatte die Amerikanerin auch schon im zweiten Slalom in Levi in Finnland und in jenem in Killington, Vermont, triumphiert.

Gisin beste Schweizerin

Ebenfalls in Courchevel war Gisin zum bisher letzten Mal besser klassiert gewesen in einer Weltcup-Abfahrt. In Savoyen hatte die Obwaldnerin, die in St. Moritz schon in den beiden Trainings überzeugt hatte, Rang 4 erreicht. Im vergangenen Winter schaffte sie es in Lake Louise in Kanada und in Crans-Montana ebenfalls auf Platz 8.

Die Olympiasiegerinnen Corinne Suter und Lara Gut-Behrami gehörten mit den Zwischrängen 11 un 13 ebenso zu den Geschlagenen wie Weltmeisterin Jasmine Flury mit Rang 18.

Rennabbruch nach Wetterumbruch

Für die ersten dreissig Fahrerinnen herrschen zumindest optisch beste Bedingungen bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel. Der Wind scheint einigen Fahrerinnen aber dann doch Mühe zu bereiten. Später zieht dann Nebel auf und es wird zu gefährlich, um weiterzumachen. Das Rennen muss nach Startnummer 35 abgebrochen werden.

  • Liveticker
    Neue Beiträge
  • Liveticker beendet
  • 09.12.2023 12:38

    Bis morgen!

    Damit verabschieden wir uns für heute und wünschen einen schönen Tag! Morgen geht es dann mit dem zweiten Super G noch einmal auf die Piste von St. Moritz. Start ist wieder um 10:30 Uhr.

  • 09.12.2023 12:35

    Die Schweiz bleibt hinter ihren Erwartungen

    Die Heimfans waren da und das Wetter, zumindest zu Beginn, traumhaft. Es war also alles gerichtet für ein schweizerisches Ski-Fest. Mit Michelle Gisin als bester Sportlerin auf Platz acht fällt das allerdings etwas kleiner aus. Auch Corinne Suter (11.) und Lara Gut-Behrami (13.) konnten heute nicht ganz das zeigen, was sie eigentlich zu leisten im Stande sind.

  • 09.12.2023 12:32

    Österreich stark unterwegs

    Für die Athletinnen aus Österreich lief es heute gut. Gleich drei Mal Top 10 und relativ kleine Abstände zur Spitze lassen doch für die nächsten Speed-Rennen hoffen. Mit Cornelia Hütter und Mirjam Puchner auf vier und fünf ist das Podest nur ganz knapp weg gewesen.

  • 09.12.2023 12:29

    Erfreuliches Ergebnis für den DSV

    Die erste Abfahrt des Winters endet mit zwei deutschen Athletinnen unter den Top 10. Besonders Emma Aicher war anzumerken, wie glücklich sie mit ihrem starken Lauf war, hat sie doch lange mit der Bestzeit von Mikaela Shiffrin mithalten können. Kira Weidle war deutlich besser unterwegs als noch gestern, musste aber im Mittelteil etwas zu viel Zeit lassen. Katrin Hirtl-Stanggassinger kann ihre Ski wieder einpacken. Das Rennen wurde abgebrochen, bevor sie sich überhaupt in die Nähe des Starts begeben konnte.

  • 09.12.2023 12:26

    Shiffrin mit dem nächsten Sieg

    Das breiteste Grinsen dürfte heute wohl Mikaela Shiffrin auf dem Gesicht haben, die mit einer ganz, ganz starken Fahrt auf Platz eins gefahren ist. Nicht weniger gut waren Sofia Goggia und Federica Brignone unterwegs, die nur 15 und 17 Zehntel hinter der US-Amerikanerin ins Ziel kamen. Eine enge Sache heute also in St. Moritz!

  • 09.12.2023 12:23

    Vorzeitiges Rennende

    Der Wind, der in den vergangenen Minuten immer stärker wurde, macht die weitere Durchführung des Rennens unmöglich. Das Rennen wird aber wohl regulär gewertet.
    Damit haben die Damen in dieser Saison wenigstens schon mal den Teil eines Abfahrtsrennens absolvieren können.

  • 09.12.2023 12:08

    Sabrina Maier (AUT)

    Maier verliert schon im oberen Teil Zeit und ist auch deutlich langsamer unterwegs als die schnelleren Läuferinnen. Über drei Sekunden hat sie schon nach dem Mittelteil. Bis ins Ziel wird das nicht besser. Die Uhr bleibt bei über vier Minuten Rückstand stehen.

  • 09.12.2023 12:05

    Nadine Fest (AUT)

    Es geht weiter mit Nadine Fest, aber auch sie kommt nicht ganz bis ins Ziel und scheidet leider aus.

  • 09.12.2023 11:55

    Rennen noch unterbrochen

    Nach dem Sturz von Reisinger ist das Rennen schon seit einigen Minuten unterbrochen. Hoffentlich hat sie sich hier nicht schlimmer verletzt.

  • 09.12.2023 11:40

    Elisabeth Reisinger (AUT)

    Für die Österreicherin ist das Rennen schon schnell vorbei. Sie ist die Erste, die hier heute ausscheidet.

  • 09.12.2023 11:37

    Christine Scheyer (AUT)

    Mit Scheyer ist die letzte der ersten 30 unterwegs. Die Sicht wird hier gerade ganz langsam ein bisschen schlechter. Für Scheyer geht es etwas zurückhaltend auf die Piste und bringt ordentlich Rückstand mit ins Ziel. Rang 27 stellt sie ganz offensichtlich nicht zufrieden.

  • 09.12.2023 11:35

    Christina Ager (AUT)

    Nach einem starken ersten Training legt sie auch jetzt wirklich schnell los. Nach dem ersten Sprung wird sie zwar weit rausgetragen, kann das aber gut kompensieren. Weiter in der Mitte hat sie dann allerdings mehr Probleme und kann den tollen Start nicht weiter fortführen. Das reicht dann nicht für die Top 20. Schade, dass sie das starke Training nicht in den Wettkampf bringen konnte.

  • 09.12.2023 11:33

    Delia Durrer (SUI)

    Und schon wieder eine Schweizerin, die hier ordentlich durchkommen wird. Im oberen Teil ist sie etwas vorsichtig unterwegs, die Zeit ist aber nicht weit weg von der Spitze! Im Mittelteil büsst sie dann etwas ein, wird aber bis zum Ziel nicht langsamer. Platz 19 für sie und damit scheint sie auch zufrieden.

  • 09.12.2023 11:31

    Juliana Suter (SUI)

    Suter hat schon früh eine Sekunde Rückstand. Die Linienführung ist etwas defensiv angelegt und bedeutet über 2,5 Sekunden Rückstand im Ziel. Das dürfte nichts mit Weltcuppunkten werden.

  • 09.12.2023 11:29

    Stefanie Fleckenstein (CAN)

    Fleckenstein ist nicht übel unterwegs, hat dann aber ein paar Probleme mit den kleineren Wellen. Auch unten muss sie ihre Linie ein paar Mal korrigieren und das kostet natürlich. Im Vergleich zu den Trainings war das eine gute Fahrt, reicht im Ziel aber "nur" für die 25.

  • 09.12.2023 11:26

    Nadia Delago (ITA)

    Delago ist zwar schnell unterwegs, muss aber einmal ordentlich kämpfen, um einen Sturz zu vermeiden. Der Lauf ist nicht so sauber, wie er sein könnte und bringt sie nur auf den vorletzten Platz.

  • 09.12.2023 11:25

    Ariane Rädler (AUT)

    Rädler dagegen kommt nicht so gut an die Ideallinie ran und verliert so Zeit. Zum Ziel hin gibt sie nochmal Gas und kommt mit etwas über einer Sekunde an.

  • 09.12.2023 11:23

    Emma Aicher (GER)

    So, jetzt wieder Daumen drücken für Emma Aicher. Sie kommt nach dem Start gut weg und bleibt auch dran. Sie fährt eng an die Tore ran und ist ganz dicht dran an Shiffrin! Aicher ist hier wirklich stark unterwegs. Sie ist immer noch erst eine halbe Sekunde hinter Shiffrin! Das ist doch tatsächlich Rang sechs im Ziel! Da reisst sie im Ziel erst die Arme hoch und lässt sich dann ausgepumpt in den Schnee fallen. Da muss sogar Shiffrin einmal durchatmen.

  • 09.12.2023 11:19

    Nicol Delago (ITA)

    Die nächste Italienerin startet schnell, kann das aber nicht halten. im Mittelteil hat sie schon über eine Sekunde Rückstand, der auch auf den ein oder anderen Quersteher zurückzuführen ist. 1,5 Sekunden Rückstand bedeuten erstmal Rang 17.

  • 09.12.2023 11:17

    Marta Bassino (ITA)

    Bassino verliert oben etwas, aber die Kurven kann sie besser und das könnte ihr helfen. Sie fährt ihren Stiefel kämpferisch durch, kann dadurch auch etwas aufholen. Das könnte noch eng werden für Weidle. Eine Hundertstel ist sie im Ziel hinter der Deutschen! Mit der Fahrt ist Bassino wirklich glücklich.

  • 09.12.2023 11:15

    Laura Pirovano (ITA)

    Pirovano hat schon weit oben zu kämpfen und ist nicht so richtig offensiv unterwegs. Ihre Fahrt ist nicht schlecht, wirkt aber etwas unruhig und bringt sie erstmal auf Rang 18. Damit ist sie nicht so ganz zufrieden.

  • 09.12.2023 11:11

    Cornelia Hütter (AUT)

    Die Zweite von gestern muss beim ersten Sprung ein bisschen um ihr Gleichgewicht kämpfen. Das bringt sie zunächst etwas in Rückstand, kann den aber halten und verliert nicht viel. Sie ist unten aber wirklich schnell unterwegs und verpasst um wenige Hundertstel das Podest! Das war eine ganz tolle Fahrt von Hütter.

  • 09.12.2023 11:11

    Laura Gauche (FRA)

    Die Französin kann durch ihre gute Kurvenfahrweise etwas Zeit gutmachen, das reicht aber nicht um über eine Sekunde Rückstand in Schach zu halten. Gauche kann auch nicht das Tempo liefern, was für eine gute Platzierung nötig wäre.

  • 09.12.2023 11:09

    Michelle Gisin (SUI)

    Vielleicht kann sie das noch ändern? Es sieht nicht ganz danach aus. Im Mittelteil staubt es ein paar Mal und das kostet Zeit. Auch weiter unten kommt sie nicht ganz auf Tempo, kann in der Gleitpassage unten noch ordentlich was gut machen. Damit schiebt sie Weidle um einen Platz nach hinten.

  • 09.12.2023 11:07

    Joana Hählen (SUI)

    Mit Hählen ist die nächste Schweizerin auf der Piste und schlägt sich zuerst gar nicht schlecht. Trotzdem hat sie über eine Sekunde Rückstand und kann die Zeit bis ins Ziel auch nicht wieder gut machen. Mit Rang 15 steht sie kopfschüttelnd im Ziel. Für die Schweiz läuft es bisher nicht wie gewünscht.

  • 09.12.2023 11:03

    Corinne Suter (SUI)

    Die nächste Hoffnung der Schweizer ist unterwegs und startet aggressiv. Sie ist zuerst nur ganz knapp hinter der Bestzeit und verliert nur ganz wenig Zeit. Der Mittelteil sah zwar gut aus, ein paar Unsauberkeiten führen dann aber zu sieben Zehnteln Rückstand im Ziel. Auch sie landet hinter Weidle!

  • 09.12.2023 11:01

    Ilka Štuhec (SLO)

    Die Slowenin startet sehr schnell, verfährt sich dann aber fast und verliert dadurch etwas Zeit. Stilistisch ist das schön anzusehen, aber das bringt ihr kein Tempo. Fehler in den entscheidenden Stellen sorgen dafür, dass sie auf Rang 14 ins Ziel kommt. Damit ist sie nicht zufrieden.

  • 09.12.2023 10:59

    Ragnhild Mowinckel (NOR)

    Die Norwegerin verliert in der oberen Hälfte des Laufes kontinuierlich an Zeit. Sie geht es auch nicht ganz so aggressiv wie andere Athletinnen. Das ist bei weitem keine schlechte Fahrt, die vielen Kleinigkeiten summieren sich aber und führen sie zunächst auf Rang 13. Kira Weidle liegt übrigens immer noch auf Platz sechs.

  • 09.12.2023 10:56

    Ester Ledecka (CZE)

    Ledecka kommt oben ebenso nicht an die Spitzenzeit von Shiffrin ran. Man sieht ihr ein bisschen an, dass sie noch nicht ganz im Wettkampf-Rhythmus befindet. 1,5 Minuten auf die Spitze sind es im Ziel.

  • 09.12.2023 10:54

    Jasmine Flury (SUI)

    Nach dieser schnellen Fahrt ist Flury etwas langsamer unterwegs. Im Mittelteil kann sie trotz einer guten, ruhigen Fahrweise keine Zeit gutmachen. Sie verliert sogar weiter und kann bis ins Ziel nichts mehr drauflegen. Das ist Rang elf. Damit wird sie nicht zufrieden sein.

  • 09.12.2023 10:52

    Sofia Goggia (ITA)

    Kann die Italienerin Shiffrin von Platz eins stossen? Oben ist sie nur knapp schneller und geht mit den Toren auf Tuchfühlung. Einmal verschlägt es ihr leicht den Ski und verliert ein ganz kleines bisschen Zeit. Das ist aber noch nichts, was eine Sofia Goggia nicht aufholen könnte. 22 Hundertstel sind es vor dem Ziel. Sie gibt alles und schafft es ganz knapp nicht, Shiffrin zu verdrängen! Die schlägt sich die Hand vor den Mund, während Goggia im Zielraum nach diesem Lauf erstmal Luft holen muss.

  • 09.12.2023 10:50

    Mirjam Puchner (AUT)

    Puchner ist oben schneller unterwegs als die Bestzeit, verliert durch ihre zwar freche aber etwas wildere Fahrt etwas Zeit. Innerhalb von wenigen Toren verliert Puchner dann aber eigentlich zu viel Zeit. In den Gleitpassagen vor dem Ziel kann sie noch so viel Zeit gutmachen, dass sie sich hinter Shiffrin und Brignone auf Rang drei einordnen kann.

  • 09.12.2023 10:48

    Kira Weidle (GER)

    Kann Weidle ihren Lauf von gestern heute vergessen machen? Nach dem Start ist sie nur etwas langsamer als Shiffrin und geht eng an die Tore ran. Im Mittelteil staubt es kurz etwas auf aber man sieht, dass sie hier alles gibt. Etwas Zeit kann sie sogar noch gut machen, im Ziel ist es aber erstmal Rang vier. Das war deutlich besser als gestern, wirklich zufrieden wirkt Weidle im Ziel allerdings nicht.

  • 09.12.2023 10:45

    Lara Gut-Behrami (SUI)

    Gut-Behrami kommt nicht so zügig weg wie die immer noch führende Shiffrin. Sie ist im Mittelteil technisch stark unterwegs und holt etwas Zeit auf. Auf dem Weg ins Ziel müsste sie wirklich, wirklich schnell sein, um hier noch was zu reissen. Das klappt aber nicht und reicht nur für Rang fünf.

  • 09.12.2023 10:43

    Kajsa Vickhoff Lie (NOR)

    Die Norwegerin nimmt die Wellen im oberen Teil gut mit, verliert aber trotz allem ordentlich Zeit. Sie fährt nah an der Ideallinie, kann das Tempo aber nicht wirklich hoch halten. Kurz vor dem Zielhang kann sie nochmal etwas aufholen, kommt dann aber als Fünfte ins Ziel.

  • 09.12.2023 10:41

    Priska Nufer (SUI)

    Die erste Schweizerin ist unterwegs und bring die Zuschauer natürlich in Stimmung. Im oberen Teil kommt sie an die Zeit von Shiffrin nicht wirklich ran und fährt eher etwas weniger angriffslustig. Zwischendurch hat sie schon über eine Sekunde Rückstand und kann bis ins Ziel nicht mehr allzu viel daran ändern.

  • 09.12.2023 10:39

    Isabella Wright (USA)

    Wright hat bei ihrer Linienführung etwas Probleme und kommt nicht wirklich auf das Tempo, was die Kolleginnen vorgelegt haben. Im Ziel ist es für sie erstmal Rang vier.

  • 09.12.2023 10:36

    Mikaela Shiffrin (USA)

    Shiffrin schiesst oben los und bleibt sehr lange in der Hocke. ert nach der Berthod-Kante steht sie ganz kurz auf. Im Mittelteil wird sie zwar ein kleines bisschen abgetragen, aber das mach einer Shiffrin nichts aus. Kurz vor dem Ziel verliert sie ein kleines bisschen Zeit, weil sie etwas die Linie korrigieren muss. Das tut der Führung im Ziel aber auch keine Abbruch.

  • 09.12.2023 10:34

    Stephanie Venier (AUT)

    Bei Traumwette ist jetzt auch die Österreicherin unterwegs. Sie startet ähnlich schnell wie Brignone eben und wählt eine etwas andere Linie. Das tut aber nichts zur Sache, denn sie ist erst einmal gleichschnell. Im Verlauf verliert sie ein kleines bisschen an Zeit und kann im Zielhang auch nicht mehr viel gut machen. mit fast einer halben Sekunde Rückstand ist Venier nicht wirklich zufrieden.

  • 09.12.2023 10:32

    Federica Brignone (ITA)

    Und damit ist die erste Starterin unterwegs. Brignone startet mit einem riesigen Tempo in ihren Lauf und springt den ersten Sprung sehr weit. Sie gibt richtig Gas und sucht eine enge Linie. Das sieht hier alles sehr harmonisch aus. Im Zielhang heisst es dann einfach noch gleiten lassen. Mit 1:29 Minuten setzt Brignone eine erste Richtzeit.

  • 09.12.2023 10:24

    Die Favoritinnen

    Dass Sofia Goggia hier die klare Favoritin ist, darüber braucht man wahrscheinlich nicht streiten. Den Abfahrtsweltcup gewann sie letztes Jahr souverän. Ebenso den Super G gestern. Aber auch Ilka Stuhec oder Corinne Suter dürften gute Chancen haben. In der aktuellen Form wird auch Lara Gut-Behrami ein ordentliches Wort mitsprechen wollen. Wir sind auf jeden Fall sehr gespannt!

  • 09.12.2023 10:19

    Das Schweizer Aufgebot

    Auch die Schweiz ist wieder ordentlich vertreten. Lara Gut-Behrami (7) und Corinne Suter (15) haben aus Schweizer Sicht sicher die grössten Hoffnungen auf einen Platz ganz vorne. Übrigens werden wir fast alle Athletinnen innerhalb der ersten 30 Starterinnen sehen.

  • 09.12.2023 10:14

    Österreich mit guten Chancen

    Die Österreicherinnen sind über die ganze Startliste verteilt zu finden. Cornelia Hütter (18) wird nach ihrem zweiten Platz gestern mit ordentlich Rückenwind unterwegs sein. Mal schauen, für welche Platzierung es heute reicht. Auch Mirjam Puchner wird gute Chancen haben, weit vorne im Feld zu landen. Die hätte sicher auch Nina Ortlieb gehabt, hätte sie sich nicht beim Einfahren für den Super G gestern das Schien- und Wadenbein gebrochen. Wir wünschen gute Besserung!

  • 09.12.2023 10:09

    Die deutschen Aussichten

    Auch heute geht der DSV wieder mit Kira Weidle (8), Emma Aicher (23) und Katrin Hirtl-Stanggassinger (51) an den Start. Nachdem Weidle mit ihrem Lauf im Super G gestern überhaupt nicht zufrieden war und am Ende nur 26. wurde, legt sie den Fokus heute natürlich auf Angriff. Nach dem Ausscheiden gestern, dürfte Emma Aicher vor allem ins Ziel kommen wollen. Dann aber so weit vorne wie möglich. Ein Platz in den Punkten sollte bei einer guten Fahrt eigentlich drin sein. Mit Startnummer 51 wird Katrin Hirtl-Stanggassinger als eine der Letzten auf die Piste gehen. Ein Ergebnis unter den Top 30 ist bei ihr nicht zu erwarten, wir drücken aber natürlich alle Daumen.

  • 09.12.2023 10:00

    Herzlich willkommen!

    Hallo zum Liveticker der ersten Abfahrt der Frauen in dieser Saison. Nachdem Zermatt abgesagt werden musste, startet die Speed-Saison an diesem Wochenende in St. Moritz. Um 10:30 Uhr wird Federica Brignone das Rennen eröffnen.