Als eine Banane Nadals Geburtstagsparty gefährdete

lbe

3.6.2020 - 18:30

Happy Birthday Rafa! Nadal feiert seinen 34. Geburtstag

Happy Birthday Rafa! Nadal feiert seinen 34. Geburtstag

Tennis-Star Rafael Nadal wird heute 34 Jahre alt. Zur Feier des Tages schauen wir uns die beeindruckende Karriere des Spaniers voller Titel und Rekorde noch einmal genauer an.

03.06.2020

Normalerweise fliegt Sandkönig Rafael Nadal an seinem Geburtstag über die Plätze in Roland Garros und lässt sich von nichts aufhalten – mit wenigen Ausnahmen.

Während Rafael Nadal in diesen Tagen normalerweise sein Lieblingsturnier in Paris bestreitet, herrscht in diesem Frühsommer aufgrund der Corona-Pandemie Flaute. Die French Open sollen erst im September nachgeholt werden, bis im August finden auch keine anderen Wettkämpfe statt. Und so dürfte der Spanier heute Mittwoch ungewohnt viel Zeit finden, seinen 34. Geburtstag zu feiern.

Jedenfalls dürfte es deutlich ruhiger zu und her gehen als am Tag seines 20. Geburtstag. Damals trifft der Spanier, der ein Jahr zuvor bei seiner ersten Teilnahme an den French Open bereits triumphieren kann, als Titelverteidiger auf den Einheimischen Paul-Henri Mathieu. Für einmal hat auch der unbestrittene Sandkönig in seinem Wohnzimmer arg zu kämpfen.



Denn Mathieu erwischt einen sehr guten Tag, schnappt dem Favoriten den ersten Satz weg und bewegt sich auch in der Folge mit dem Favoriten auf Augenhöhe. Nur mit Mühe schafft Nadal im zweiten Satz den Ausgleich, bevor er die Partien wenden und auch im dritten Satz mit Break in Führung gehen kann. Doch an diesem Tag macht ihm nicht nur sein Kontrahent das Leben schwer.

Eine Behandlungspause wegen einer Banane

Als Nadal zum Gewinn des dritten Satzes serviert, wendet sich der Spanier aus dem Nichts dem Stuhlschiedsrichter zu und verlangt einen Arzt. Seinem Trainer und Onkel, Toni Nadal, versucht er wild gestikulierend zu vermitteln, was los ist. Doch weder der Gegner noch das Publikum ahnen, was oder wo das Problem ist. Kein Wunder, ist die Ursache für Nadals Verletzungspause doch sehr ungewöhnlich.

Der Auslöser ist eine Banane, die Nadal beim vorherigen Seitenwechsel zu sich nimmt. Ein kleines Stück scheint ihm dabei in der Luftröhre stecken geblieben zu sein. «Ich wollte nicht aufhören, weil ich mir Sorgen machte, dass es schlecht aussehen könnte und die Leute denken, ich mache es mit Absicht», erklärt Nadal im Nachhinein.

«Aber nach einer Weile begann es mich zu stören. Ich wurde nervös und hatte Angst. Es war ein seltsames Gefühl.» Schliesslich entscheidet er sich doch für eine Behandlungspause – bevor das Problem gravierendes Ausmass annimmt. Das Geburtstagskind lässt sich von der Auszeit aber nicht aus dem Konzept bringen, oder zumindest nicht mehr als Gegenspieler Mathieu. Er serviert den dritten Satz souverän nach Hause und gewinnt die umkämpfte Partie wenig später mit 5:7, 6:4, 6:4 und 6:4. Die Feier ist gerettet.

Danach ist der Spanier nicht mehr zu stoppen, im Endspiel zwingt er auch Roger Federer in die Knie und holt sich seinen zweiten French-Open-Titel in Folge. Es soll bekanntlich erst der Anfang sein. Heute steht der 34-Jährige bei 12 French-Open-Titeln, bei 15 Teilnahmen verliert er nur drei Spiele: 2009 wird er sensationell von Robin Söderling eliminiert, 2015 unterliegt er Novak Djokovic und 2016 muss er in der dritten Runde verletzt passen. Von einer Banane muss sich der Stier aus Manacor aber nie mehr stoppen lassen. 

Hatte bei den French Open 2006 unorthodoxe Probleme zu überwinden: Rafael Nadal.
Bild: Getty
Zurück zur StartseiteZurück zum Sport