Andreescu folgt Barty nach Thriller-Sieg ins Finale – Favoritensterben bei den Männern

dpa

2.4.2021

Andreescu folgt Barty nach Thriller-Sieg ins Endspiel

Andreescu folgt Barty nach Thriller-Sieg ins Endspiel

Bianca Andreescu erreicht mit einem Dreisatz-Erfolg gegen Maria Sakkari das Endspiel des WTA-Tour-1000-Turniers in Miami. Dort trifft sie auf Titelverteidigerin Ashleigh Barty.

02.04.2021

Titelverteidigerin Ashleigh Barty aus Australien und die Kanadierin Bianca Andreescu bestreiten beim Tennis-Turnier in Miami das Damen-Finale. Bei den Männern kommt es zu überraschenden Halbfinal-Paarungen.

dpa

2.4.2021

Die einstige US-Open-Siegerin Andreescu setzte sich nach stundenlangem Warten wegen Regens erst am frühen Freitagmorgen knapp mit 7:6 (9:7), 3:6, 7:6 (7:4) gegen Maria Sakkari aus Griechenland durch. Die 2:42 Stunden lange Partie endete erst um 01:43 Uhr Ortszeit in Florida, nachdem sie mit mehr als drei Stunden Verzögerung begonnen hatte. Die an Nummer eins gesetzte Barty gewann zuvor ihr Halbfinale gegen Jelina Switolina aus der Ukraine 6:3, 6:3.

Barty steht im Final von Miami

Barty steht im Final von Miami

Die an Nummer eins gesetzte Ashleigh Barty gewinnt ihren Halbfinal gegen Jelina Switolina aus der Ukraine 6:3, 6:3. Im Endspiel trifft die 24-jährige Australierin auf die Kanadierin Bianca Andreescu.

02.04.2021

Rublev nach Favoritensterben Turnierfavorit

Bei den Herren verabschiedete sich der nächste Top-Spieler schon vor dem Endspiel. Nach dem an Nummer eins gesetzten Weltranglisten-Zweiten Daniil Medwedew aus Russland am Mittwoch war auch für den an Nummer zwei ins Turnier gestarteten Griechen Stefanos Tsitsipas im Viertelfinale Schluss. Der 22-Jährige verlor gegen Hubert Hurkacz aus Polen 6:2, 3:6, 4:6.

Der an Nummer vier gesetzte Russe Andrey Rublev ist nach seinem 7:5, 7:6 (9:7) gegen den Amerikaner Sebastian Korda nun Turnier-Favorit. Im Halbfinale treffen an diesem Freitag Hurkacz und Rublev sowie zuvor der Spanier Roberto Bautista Agut und Jannik Sinner aus Italien aufeinander. Die Top-Stars Novak Djokovic, Rafael Nadal und Roger Federer hatten für das Masters-Turnier aus unterschiedlichen Gründen abgesagt.

Rublev steht im Miami-Halbfinal und ist Turnierfavorit

Rublev steht im Miami-Halbfinal und ist Turnierfavorit

Der an Nummer vier gesetzte Russe Andrey Rublev ist nach seinem 7:5, 7:6 (9:7) gegen den Amerikaner Sebastian Korda nun Turnier-Favorit. Im Halbfinale trifft Rublev auf Tsitsipas-Bezwinger Hubert Hurkacz aus Polen.

02.04.2021