Becker attackiert Kyrgios nach Kritik an Zverev: «Ich mag keine Ratten»

SB10

30.6.2020 - 11:50

Boris Becker und Nick Kyrgios liefern sich auf Twitter einen Schlagabtausch.
Bilder: Getty

Boris Becker und Nick Kyrgios streiten sich auf Twitter wegen des jüngsten Party-Ausflugs von Alexander Zverev trotz des Fiaskos bei der Adria Tour. Dabei fallen harte Worte zwischen den beiden.

«Ich mag keine Ratten», twittert Boris Becker am Dienstagmorgen und zielt damit auf Nick Kyrgios. Der Australier hatte am Montag Alexander Zverev angegriffen, nachdem die deutsche Weltnummer 7 bei einer Party von Modedesigner Philipp Plein gesichtet wurde. «Jeder, der über einen Kollegen lästert, ist kein Freund von mir», so Becker weiter. «Schau in den Spiegel und schau, ob du besser bist als wir.»

Die Antwort des 25-Jährigen lässt nicht lange auf sich warten. «Ratten? Weil man jemand zur Rechenschaft zieht? Das ist eine komische Art, darüber zu denken, Champion. Ich denke nur an die Menschen», schreibt Kyrgios.

Er fügt hinzu: «WENN meine Familie und Familien auf der ganzen Welt respektvoll das Richtige getan haben.» Er werde halt etwas sagen, wenn jemand etwas ausgefressen habe, so der einstige Bad-Boy der Tour.

«Bobele» erläutert seine Kritik: «Es gibt ein ungeschriebenes Gesetz zwischen Sportlern! Was auch immer auf dem Platz passiert, bleibt dort, inklusive Garderobe! Niemand sollte darüber sprechen ... #Respekt #Sport #Gemeinschaft.»

«Ich würde wirklich gerne sehen, wie Kyrgios sein Potenzial ausschöpft und einen Grand Slam gewinnt! Er wäre ein unglaubliches Vorbild für die Jugend auf der Welt, die sich mit den Themen Gleichheit und Rasse befasst! Werde erwachsen, Kumpel, und liefere!», so der sechsfache Major-Gewinner.

Kyrgios hält dagegen und teilt den Tweet eines Fans: «Das hat nichts damit zu tun, ‹was auf dem Platz passiert›, das ist das wirkliche Leben. Das ist das Leben von Menschen, die sterben.»

Diese Nachricht hat Kyrgios retweetet.
Screenshot: Twitter

In einem weiteren Tweet wird Nick Kyrgios persönlich. Er schreibt (frei übersetzt): «Boris Becker ist ein grösserer Trottel, als ich gedacht habe. Er kann zwar ein Volley spielen, aber die hellste Kerze auf der Torte ist er nicht.»

Beckers ironische Replik: «Du lustiger Typ. Wie sieht es in Down Under aus. Respektiert ihr alle die Vorschriften?»

Kyrgios antwortet, Becker müsse jetzt nicht auf Kumpel machen, nur weil er grad eine Abfuhr erlitten habe.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport