Belinda Bencic startet nach turbulenter Vorbereitung mit einer Niederlage

sda

5.2.2021 - 05:49

Nach reichlich Verzögerung konnte Belinda Bencic endlich ihren ersten Match der Saison bestreiten.
Bild: Keystone

Belinda Bencic startet nach turbulenter Vorbereitung mit einer Niederlage in die neue Saison. An der Grampians Trophy in Melbourne verliert sie in den Achtelfinals gegen Sorana Cirstea 5:7, 2:6.

Im ersten Duell mit der sieben Jahre älteren und in der Weltrangliste auf Position 72 klassierten Cirstea konnte Bencic bis zum 5:5 im ersten Satz mithalten, ehe sie sechs Games in Serie verlor. Bei 2:4 im zweiten Durchgang bot sich der Schweizerin noch einmal ein Breakball, den sie aber nicht zu verwerten vermochte.



Der Start im Einzel in die neue Saison hatte sich für Bencic reichlich verzögert. Anfang des Jahres verzichtete sie kurzfristig auf eine Teilnahme am Turnier in Abu Dhabi, weil sie das Training in Dubai vorzog. In Australian angekommen, musste die 23-Jährige aus Wollerau in eine gute zweiwöchige harte Quarantäne, worauf sie sich aufgrund des Trainingsrückstands erst für das kurzfristig eingeschobene dritten Vorbereitungsturnier in Melbourne einschrieb.

Zweite offizielle Partie seit Ende Februar 2020

Ein Freilos sowie ein positiver Corona-Test eines Hotelmitarbeiters sorgten dafür, dass Bencic auch am Mittwoch und am Donnerstag nicht antreten konnte, stattdessen stand noch einmal eine kurze Quarantäne auf dem Programm. Zumindest fiel der am Donnerstag durchgeführte neuerliche Test auf das Coronavirus wie bei allen anderen Spielern, die im Grand Hyatt Hotel untergebracht waren, negativ aus.



Aufgrund der massiv gestörten Vorbereitung ist das Resultat Bencics von geringer Aussagekraft. Für die Nummer 12 war es erst die zweite offizielle Partie seit Ende Februar 2020. Trotz ihres guten Rankings wird Bencic als krasse Aussenseiterin in das am Montag beginnende Australian Open starten.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

sda