Brutales Ballmädchen schockt Tennis-Spielerin Lisicki

30.1.2019 - 21:09, jar

Sabine Lisicki wird an den Thailand Open von einem Insekt «gestört». Die Deutsche will den ungebetenen Gast sanft entfernen, das Ballmädchen hinter ihr kennt aber kein Pardon und macht kurzen Prozess.

Es läuft der zweite Satz, als Lisicki ihrer Gegnerin Garbine Muguruza ein Zeichen gibt. Sie solle doch bitte kurz mit dem Service warten, da sich ein ungebetener Gast auf dem Court befindet. Lisicki will das Insekt mit ihrem Schläger sanft entfernen.

Zentimeter um Zentimeter schiebt die 29-Jährige das Insekt über den Court, vorsichtig, um es nicht zu verletzen. Da taucht das Ballmädchen auf – und beendet das ohnehin kurze Leben des Falters mit einem präzisen Tritt vorzeitig. 

Zu viel des Guten für Lisicki, die zusammenzuckt und sich sichtlich schockiert abdreht. Ein Lächeln kann sich die Deutsche dann aber auch nicht verkneifen, von diesem Schock erholt sie sich aber nicht mehr: Lisicki verliert die Partie in zwei Sätzen 3:6, 4:6.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel