Dreifach-Mutter Clijsters kündigt mit 36 Jahren ihr Comeback an

12.9.2019 - 14:54, wer

Will es nochmals wissen: Kim Clijsters kehrt 2020 als 36-Jährige auf die WTA-Tour zurück. John McEnroe unterstützt sie dabei.
Source: Keystone

Kim Clijsters will es offenbar nochmals wissen. Im Alter von 36 Jahren kehrt die frühere Weltranglistenerste über sieben Jahre nach ihrem Rücktritt auf die WTA-Tour zurück.

«Ich bin so aufgeregt, dass ich mein zweites Comeback auf der WTA-Tour machen werde», erklärte Clijsters in einem Statement. Zwar habe sie in den kommenden vier Monaten noch sehr viel Arbeit vor sich, aber ihre grösste Motivation sei die persönliche Herausforderung. «Sowohl physisch, als auch mental, möchte ich mich selbst einer Prüfung unterziehen.»

In einer Videobotschaft, in der auch John McEnroe einen kurzen Auftritt hat, wendet sich die vierfache Grand-Slam-Siegerin an ihre Fans.

Clijsters: «Für sieben Jahre war ich eine Vollzeit-Mama. Ich habe es geliebt und liebe es noch immer. Aber ich habe es auch geliebt, eine professionelle Tennisspielerin zu sein. Mir hat dieses Gefühl gefehlt. Was ist, wenn ich beides versuche? Kann ich eine liebende Mutter für meine drei Kinder sein und gleichzeitig die beste Spielerin, die ich sein kann? Ich werde es versuchen. Wir sehen uns 2020.»

2011 nochmals die Nummer 1

In einer Mitteilung der WTA wird Clijsters zitiert: «Während mir in den nächsten vier Monaten viel Arbeit bevorsteht, ist meine grösste Motivation die persönliche Herausforderung – sowohl körperlich als auch geistig will ich mich erneut auf die Probe stellen». Mit 36 Jahren fühle sie sich, als wäre sie zu jung, «um im Ruhestand zu sein, und da so viele inspirierende Athleten und Mütter an den Start gehen, kann ich es kaum erwarten, wieder auf dem Spielfeld zu stehen.»

Clijsters hat 2009 am US Open als erst dritte Spielerin nach der Geburt eines Kindes noch einen Grand-Slam-Sieg gefeiert. Vor ihr hatten dies nur Margaret Court und Evonne Goolagong geschafft. Auch eroberte sie 2011 erneut die Spitze der Weltrangliste. 2012 trat sie an 20. Stelle der Weltrangliste liegend zurück.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel