Federer macht den Grillmeister und sorgt für Lacher

8.10.2019 - 11:45, jar

Roger Federer sorgt in Schanghai schon vor seinem ersten Match für gute Laune. Der Schweizer «brätelt» vor dem Spieler-Restaurant Würste und bringt die Anwesenden mit einem lustigen Spruch zum lachen.

Gibt es irgendetwas, das Roger Federer nicht kann? Vielleicht grillieren? Das wollten die Verantwortlichen des Masters-1000-Turniers in Schanghai wohl herausfinden und stellten den Maestro am Montagnachmittag vor einen Grill. Doch der Schweizer meisterte die Aufgabe mit Bravour und versorgte die Anwesenden mit Bratwürsten und Cervelats. 

Federer sorgte nicht nur für gutes Essen, sondern auch für Lacher. Als er vom Moderator gefragt wurde, wie lange es noch dauert mit den Würsten, antwortete er: «Jetzt ist fast 5 Uhr, ich denke, sie werden etwa um 7.30 Uhr bereit sein.» Und als der 38-Jährige der chinesischen Ex-Spielerin Li Na ein Stück zum Probieren reichte, gab er zu, «nervöser als in Wimbledon» zu sein.

Die Stimmung ist bei der Weltnummer 3 also bestens. Und wie sieht's mit der Form aus? Federer hat vor drei Wochen beim Laver Cup seine letzten beiden Einzel gegen Nick Kyrgios und John Isner gewonnen. In Schanghai trifft er heute Dienstag zum Auftakt auf den Spanier Albert Ramos-Vinolas (ATP 46). Auf «Bluewin» können Sie die Partie ab 12:30 Uhr im Liveticker mitverfolgen.



Federer vor Auftaktmatch: «Die Auslosung ist hart»
0:49

Federer vor Auftaktmatch: «Die Auslosung ist hart»

Vor seinem ersten Einsatz am Masters-1000-Turnier in Schanghai spricht Roger Federer über seinen Formstand, die schnellen Bedingungen und die schwierige Auslosung.

08.10.2019

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel