Kein Skandal ohne Kyrgios: Tennis-Rüpel verteidigt Kokkinakis

wer

27.3.2018

Wortgefecht zwischen Kokkinakis und Verdasco

Wortgefecht zwischen Kokkinakis und Verdasco

27.03.2018

Federer-Bezwinger Thanasi Kokkinakis und Fernando Verdasco geben sich während eines Seitenwechsels Saures. Dann mischt sich auch Kokkinakis' Freund Nick Kyrgios via Twitter ein.

Was war geschehen? Bei einem Seitenwechsel im dritten Satz kommt es zum intensiven Wortgefecht zwischen Kokkinakis und Verdasco. Der Spanier beschwert sich über einen Fan, der ihn zwischen den Aufschlägen gestört haben soll. Der Fan war Kokkinakis' Vater, wessen sich Verdasco offenbar nicht bewusst war. «That's my fucking dad», enerviert sich Kokkinakis. 

Das Intermezzo dauert rund eine Minute (s. Video oben). Und eigentlich war die Schose damit gegessen. Doch noch während der Partie tritt Enfant terrible Nick Kyrgios auf den Plan, als dürfe kein Skandal ohne seine Beteiligung über die Bühne gehen. Er stichelt gegen Verdasco via Twitter: «Ich hoffe, TK (Thanasi Kokkinakis, Anm. der Red.) gewinnt dieses Spiel. Verdasco hat keine Moral. Der Typ muss frustiert sein wegen seinen Erfolgen gegen Australier.»

Dazu muss man wissen, dass Verdasco die letzten sechs Spiele gegen Australier verloren hat. Kurz darauf löscht Kyrgios seinen Tweet wieder. Doch natürlich kursieren bereits diverse Kopien im Netz:

Diesen Angriff lässt Verdasco wiederum nicht auf sich sitzen. Er schreibt ebenfalls auf Twitter: «Wenn du den Mut hast, jemanden in einem Tweet zu beleidigen, solltest du auch den Mut haben, ihn so stehen zu lassen.»

Damit fühlt sich nun Kyrgios wieder lanciert: «Ich hätte das Fernando gerne ins Gesicht gesagt. Der Grund, weshalb ich meinen Tweet gelöscht habe, ist, weil ich keine Aufmerksamkeit wollte. Aber ich lasse nun diesen Tweet hier stehen. Vielen Dank übrigens, dass du mich blockiert hast (auf Twitter, Anm.d.Red.). Das brauchte sicher eine grosse Portion Mut.»

Vielleicht können die beiden Kontrahenten ihren Streit bald auf dem Court austragen. Gewinnen sie ihre kommenden beiden Partien, käme es im Halbfinale zum Kräftemessen. Das wäre doch eine nette Begegnung.

Zurück zur Startseite