Leandro Riedi verliert nach guter Gegenwehr bei seiner Hauptfeld-Premiere

sda

20.7.2021 - 16:30

Leandro Riedi schied gegen Federico Delbonis trotz guter Gegenwehr aus.
Bild: Keystone

Beim Swiss Open in Gstaad scheidet Leandro Riedi als vierter Schweizer in der 1. Runde aus. Der 19-jährige Zürcher verliert gegen den Argentinier Federico Delbonis 3:6, 3:6.

sda

20.7.2021 - 16:30

Riedi, der dank einer Wildcard zu seiner Premiere im Hauptfeld eines ATP-Turniers kam, vermochte sich nach Fehlstarts in beiden Sätzen zu steigern und mit dem routinierten Argentinier über weite Strecken gut mitzuhalten. Gegen einen Kontrahenten, der als Nummer 46 im Ranking 702 Plätze vor ihm liegt und der im ersten Halbjahr auf seiner bevorzugten Unterlage Sand stark gespielt hat.

In Hamburg hatte Delbonis in der vergangenen Woche die Halbfinals erreicht, beim French Open die Achtelfinals. Im ersten Satz hatte Riedi beim Stand von 2:4 sogar zweimal die Möglichkeit, sich das verlorene Aufschlagsspiel zurückzuholen.

Bislang alle Schweizer out

Riedi spielte im Rahmen eines ATP-Events zuvor erst einmal. In Kitzbühel scheiterte er im vergangenen September in der Qualifikation, nachdem er mit dem Slowaken Andrej Martin einen Spieler aus den ersten 100 der Weltrangliste bezwungen hatte.

Am Montag hatten in Gstaad auch Marc-Andrea Hüsler, Sandro Ehrat und Johan Nikles ihre Erstrunden-Partien verloren.