Williams: «Die Netzstrümpfe trage ich wegen meiner Krankheit»

jar

15.1.2019

Mit 37 Jahren noch genug fit für ein hautenges Outfit: Serena Williams.
Bild: Getty

Serena Williams sorgt in Melbourne einmal mehr mit einem gewagten Outfit für Aufsehen. Dieses trägt sie aber nicht nur der Mode wegen.

Vor ihrem ersten Auftritt gegen Tatjana Maria betritt Serena Williams erst in einem dunklen Parka den Platz und wärmt sich bei Temperaturen von 30 Grad mit diesem auf. Bei Spielbeginn zeigt sich die 37-jährige US-Amerikanerin deutlich freizüger und zieht die Blicke in ihrem hautengen grünen Einteiler auf sich.

Bei genauerem Hinsehen ist unter dem Outfit sogar eine Netzstrumpfhose zu sehen. Ist das nun doch nicht etwas übertrieben? Serena klärt nach der Partie auf: «Ich habe Thrombose und muss die Kompressionsstrümpfe deswegen tragen. Die Krankheit ist für mich unglaublich furchterregend und beängstigend, ich muss sie wohl bis zu meinem Karriereende behandeln lassen und gehe auch regelmässig zum Arzt.»

Serena Williams trägt unter ihrem grünen Einteiler Netzstrümpfe.
Bild: Getty

Der grüne Einteiler soll sie zudem an die Australian Open vor zwei Jahren erinnern, als sie – schon schwanger – ihren bislang letzten von 23 Grand-Slam-Titeln errang. «Ich habe hart gearbeitet, um unglaublich fit und bereit zu sein für dieses Turnier», so Williams. Ihr Ausrüster soll ebenfalls eine Rolle spielen: «Nike will immer ein starkes und kraftvolles Statement für Mütter setzen. Dass es weitergeht und Mütter sich nach der Schwangerschaft wieder in Form bringen», sagt sie. Williams wurde am 1. September 2017 zum ersten Mal Mutter.

Auf dem Platz macht die 37-jährige Amerikanerin übrigens ebenfalls eine gute Figur. Der Deutschen Tatjana Maria (WTA 74) lässt sie überhaupt keine Chance, Williams siegt 6:0, 6:2. Am Donnerstag folgt dann das Mode-Duell schlechthin: Serena Williams trifft auf Eugenie Bouchard.

An den French Open 2018 sorgte Williams mit diesem Outfit für Aufregung.
Bild: Getty

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport