Sie erraten nie, mit welchem Fussball-Klub Bencic mitfiebert

14.2.2020 - 09:20, jar

Belinda Bencic mag nicht nur Filzbälle, sie schaut auch gerne Fussball.
Bild: Getty

Belinda Bencic interessiert sich nicht nur für Tennis, sondern ist auch ein Fussball-Fan, wie sie in St. Petersburg verrät. Überraschend ist jedoch, welcher Verein es der Ostschweizerin angetan hat.

Die beste Schweizer Tennisspielerin ist im Hoch. Belinda Bencic, die Weltnummer 5, kämpft derzeit in St. Petersburg um den Turniersieg. Am Donnerstag schlägt sie die Russin Swetlana Kusnezowa in zwei Sätzen und erreicht die Viertelfinals.

Wo der Erfolg ist, ist die gute Laune meist nicht weit. So spricht Bencic nach ihrem Sieg über Lokalmatadorin Kusnezowa auch offen über andere Dinge als den Tennissport. Die 22-Jährige verrät etwa, dass sie gerne Fussball guckt. Ihr Lieblingsklub spielt aber weder in der Schweiz, noch ist er in der Champions League vertreten. Bencic fiebert mit Slovan Bratislava mit, dem aktuellen Tabellenführer der slowakischen Super Liga.

Das hat einen simplen Grund: Ihr Freund und Fitnesstrainer Martin Hromkovic ist Slowake und kommt aus Bratislava – und ist selber Fussballer. Gemäss «Transfermarkt» ist er beim slowakischen Drittligisten OFK Dunajska Luzna aktiv, zuvor spielte er auch schon in unteren Ligen in Deutschland und Österreich. 

«Man kann Slovan meinen Lieblingsklub nennen»

Mit Tennis hatte der 37-Jährige vor seiner Begegnung mit Belinda Bencic nicht viel am Hut. So versucht Hromkovic nun offenbar auch seiner Freundin den Fussball etwas näherzubringen. «Ich habe begonnen, den Fussball intensiv zu verfolgen», wird Bencic vom «Blick» zitiert. Mit ihrem Freund habe sie schon oft Spiele von Slovan Bratislava besucht. «Man kann es wohl meinen heutigen Lieblingsklub nennen», sagt sie.

Mit ihren Fussball-Kenntnissen macht sich die Schweizerin auch in Russland beliebt. So sagt sie in St. Petersburg auch, dass sie gerne mal das Stadion von Zenit besuchen würde: «Ich hörte, es sei ganz wunderbar, so sieht es jedenfalls von aussen aus.»

Als Top-Gesetzte ist Bencic in St. Petersburg die Favoritin auf den Turniersieg. Am Freitag (ca. 12:15 Uhr) trifft sie im Viertelfinal auf die Griechin Maria Sakkari (WTA 21). 

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport