Williams: «Muss so tun, als würde ich nicht gerne in eine Wand schlagen»

24.1.2020 - 09:00, sda/SB10

Überraschung in Melbourne: Serena Williams ausgeschieden
1:39

Überraschung in Melbourne: Serena Williams ausgeschieden

Die Jagd von Serena Williams auf den 24. Grand-Slam-Titel ist überraschend früh zu Ende gegangen. Die 38 Jahre alte Amerikanerin verlor in der dritten Runde der Australian Open gegen die chinesische Tennisspielerin Wang Qiang in drei Sätzen 4:6, 7:6

24.01.2020

Serena Williams wollte bei den Australian Open ihren ersten Grand-Slam-Titel als Mutter holen, verliert aber schon in der dritten Runde. Das Aus kam auch für eine Melbourne-Siegerin, für die es das letzte Match ihrer Tennis-Karriere war.

Die Jagd von Serena Williams auf den 24. Grand-Slam-Titel ist überraschend früh zu Ende gegangen. Die 38 Jahre alte Amerikanerin verlor in der dritten Runde der Australian Open gegen die chinesische Tennisspielerin Wang Qiang in drei Sätzen 4:6, 7:6 (7:2), 5:7.

Nach 2:41 Stunden war das Aus von Williams besiegelt. Damit hat die frühere langjährige Nummer eins der Welt auch in Melbourne Open die Chance verpasst, den Allzeit-Rekord der Australierin Margaret Court einzustellen. «Ich habe wirklich nicht gedacht, dass ich dieses Match verlieren kann», sagte Williams und haderte mit ihren vielen Fehlern gegen die Weltranglisten-29. aus China: «Es lag alles an mir. Ich habe das Match verloren. Ich kann so nicht spielen. Das ist unprofessionell. Das ist nicht cool.» Und ergänzte: «Ich bin zu alt, um so zu spielen.»

Nach ihrer Rückkehr auf die Tennis-Tour wartet die Amerikanerin weiter auf ihren ersten Grand-Slam-Titel als Mutter. 2017 hatte Williams in Melbourne ihren bisher letzten Grand-Slam-Titel gewonnen, damals war sie bereits schwanger.

Immerhin muss sie nicht alleine aus Australien abreisen. Ihre gute Freundin Caroline Wozniacki musste heute Freitag ebenfalls eine Niederlage einstecken. Es war die letzte Partie für die Dänin, welche offiziell vom Tennis-Sport zurücktrat.


Williams: «Muss einfach so tun, als würde ich nicht gerne in eine Wand schlagen»
3:17

Williams: «Muss einfach so tun, als würde ich nicht gerne in eine Wand schlagen»

Serena Williams ist bei den Australian Open gegen die Chinesin Wang Qiang überraschend früh ausgeschieden. Die 38 -jährige Amerikanerin kann ihren Ärger darüber an der Pressekonferenz nicht verbergen.

24.01.2020

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport