Tour-de-Suisse-Auftakt Aussenseiter Williams wird erster Leader – Hirschi knapp neben dem Podest

sda

12.6.2022 - 17:33

Mit dem erhofften Etappensieg wurde es in Küsnacht nichts: Marc Hirschi klassierte sich als Vierter ganz knapp abseits des Podests
Mit dem erhofften Etappensieg wurde es in Küsnacht nichts: Marc Hirschi klassierte sich als Vierter ganz knapp abseits des Podests
Keystone

Marc Hirschi (4.) und Stefan Küng (7.) halten sich zum Auftakt der 85. Tour de Suisse zwar in der Spitzengruppe. Doch der Tagessieger – und damit erste Leader – heisst überraschend Stephen Williams.

12.6.2022 - 17:33

Stephen Williams hatten für die 1. Etappe der Schweizer Landesrundfahrt wohl nur ganz wenige auf der Rechnung. Der 26-jährige Briten jedoch sorgte in Küsnacht im Sprint eines nur noch 15 Fahrer umfassenden Spitzenfelds für die faustdicke Überraschung, in dem er sich nach 177,6 km vor dem Deutschen Maximilian Schachmann und dem Dänen Andreas Kron durchsetzen konnte.

Als bester Schweizer klassierte sich der Berner Marc Hirschi, der sich auf den letzten 100 m am Hinterrad von Williams befand, den Briten aber nicht mehr übersprinten konnte, im 4. Rang. Der Thurgauer Stefan Küng wurde Siebenter.

Hingegen Gino Mäder, die grosse Schweizer Hoffnung auf eine Top-Platzierung im Gesamtklassement, verlor bei grosser Hitze als 37. bereits 51 Sekunden auf seinen siegreichen Bahrain-Teamkollegen Williams.

sda