Giro d'Italia

Dainese sorgt für den ersten italienischen Etappensieg

sda

18.5.2022 - 17:15

Der Italiener Alberto Dainese freut sich über seinen bislang grössten Sieg.
Bild: Keystone

Alberto Dainese sorgt in der 11. Etappe für den ersten einheimischen Sieg am diesjährigen Giro d'Italia. Er gewinnt im Spurt des Feldes das mit 203 km längste Teilstück der aktuellen Ausgabe.

sda

18.5.2022 - 17:15

Dainese verwies auf der Zielgeraden in Reggio Emilia den Kolumbianer Fernando Gaviria und Landsmann Simone Consonni auf die Plätze 2 und 3. Der 24-jährige Italiener vom niederländischen Team DSM feierte damit seinen dritten Sieg als Profi, den ersten bei einer der drei grossen Rundfahrten.

Der Spanier Juan Pedro Lopez erreichte das Ziel mit dem Feld und verteidigte damit seine Führung im Gesamtklassement. Am Donnerstag folgt über 186 km von Parma in die Hafenstadt Genua eine mittelschweren Bergetappe mit drei kategorisierten Anstiegen.

sda