Biathlon

Der frühere Biathlet Simon Hallenbarter ist tot

hle, sda

6.10.2022 - 19:35

Simon Hallenbarter vertrat die Schweizer Farben an den Olympischen Spielen dreimal. So auch 2014 in Sotschi.
Simon Hallenbarter vertrat die Schweizer Farben an den Olympischen Spielen dreimal. So auch 2014 in Sotschi.
KEYSTONE

Der frühere Biathlet Simon Hallenbarter, dreifacher Olympia-Teilnehmer, ist 43-jährig gestorben.

hle, sda

6.10.2022 - 19:35

Der Walliser, der psychisch nicht mehr gesund war, schied freiwillig aus dem Leben. Dies vermeldet die «NZZ».

Der Neffe des Wasalauf-Siegers Koni Hallenbarter startete seine Karriere als Langläufer, wechselte aber im Elitealter zu den Biathleten. Neben den Spielen in Turin, Vancouver und Sotschi zieren acht WM-Teilnahmen und zehn Top-Ten-Klassierungen im Weltcup das Palmarès. Seine beste Saison zeigte der Walliser 2008/09, als er an der WM in Pyeonchang den Sprint als 9. beendete und am Ende der Saison zu den besten 25 Sprintern der Welt gehörte.

hle, sda